Samsung will Technologie Marktführerschaft ausbauen

- Der südkoreanische Konzern Samsung plant 2011 so hohe Investitionen wie noch nie zuvor. Wie das Unternehmen mitteilte, soll die Höhe der Investitionen 28,9 Millarden Euro betragen. Samsung möchte damit neue Geschäftsfelder entwickeln und seine Marktposition in den Bereichen Flachbildschirme, Panels für Flachbildschirme und Speicherchips festigen. von Stefanie Schömann-Finck

Samsung investiert 2011 mehr als je zuvor

Nach Unternehmensangaben sollen umgerechnet rund 7,2 Milliarden Euro in den Aus- und Neubau von Anlagen für Halbleiter sowie jeweils 3,8 Milliarden Euro  in die Produktion von LCD-Panels und organische Leuchtdioden (OLED) fließen. Der Forschungs- und Entwicklungsbereich soll rund 8 Milliarden Euro erhalten.

Samsung hatte im vergangenen Jahr bereits angekündigt, in den nächsten zehn Jahren rund 16 Milliarden Euro in neue Geschäftsfelder in den Bereichen Gesunheitsindustrie und grüne Technologien zu investieren.

Die größte lokale Wettbewerber LG als auch japanische Konzerne wie Panasonic haben für das laufende Jahr deutlich kleinere Budgets angekündigt. LG will etwa halb so viel investieren wie Samsung, Panasonic rund ein Drittel.

Eine Weiterentwicklung ist insbesondere im Bereich der organischen Displays (OLED) vorgesehen, die bisher in größeren Stückzahlen mit kleineren Bilddiagonalen für Smartphones,  Tablets u.ä. verwendet werden. In den kommenden fünf Jahren soll die Technik aber auch bei Large Format Displays (Consumer und Professionelle) zum Standard avancieren.

Samsung investiert aber nicht nur in die Entwicklung von OLED- sowie LCD-Panels (ca. 3,6 Milliarden Euro) sondern auch generell in die LED-Technik und damit ausgestattete Fernsehgeräte (ca. 1 Milliarde Euro).

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.