EuroShop 2011

Größer als je zuvor

- Die am Samstag gestartete EuroShop ist die größte in ihrer 45jährigen Geschichte: Mehr als 2000 Aussteller aus 53 Ländern zeigen ihre neuesten Produkte, Lösungen und Designs speziell für den Handel. Die Ausstellungsfläche beträgt 107.000 Netto-Quadratmeter. Die Besucherzahlen werden wohl mindestens genauso hoch ausfallen wie vor drei Jahren. Damals kamen 100.000 Fachbesucher. von Stefanie Schömann-Finck

Mehr Aussteller, mehr Fläche: EuroShop 2011

Die EuroShop ist in vier eigenständige Unterbereiche gegliedert: EuroConcept,EuroSales,EuroCIS undEuroExpo. Im Bereich EuroConcept wird alles rund um die Themen Ladenbau, Ladeneinrichtung, Beleuchtungstechnik, Bodenbeläge, Architektur & Store Design sowie Kühlmöbel und  Kälteanlagen zusammengefasst. EuroSales heißt das Segment, das alle Facetten des Visuellen Marketings, der Verkaufsförderung und des POS-Marketings präsentiert. Die EuroExpovereint die Themen Messebau, Design und Event. Im Bereich EuroCIS werden  innovative IT und Sicherheitstechnik vorgestellt, darunter auch Digital Signage-Lösungen und -systeme.

Neben der Ausstellung gibt es Kongresse und Preisverleihungen, wie der EuroShop Retail Design Conference, der International EuroShop POP (Point of Purchase) Conference oder dem Retail Technology Award. Die Fachbesucher können während der gesamten Messelaufzeit kostenlose, zweisprachige Foren,  wie das POPAI Forum nutzen.

In 2011 widmet die EuroShop unter dem Titel „ECO-Park“ erstmals dem Thema Nachhaltigkeit eine eigene Plattform. Realisiert wird die Sonderschau in Kooperation mit dem EHI Retail Institut.

Die EuroShop in Düsseldorf läuft noch bis zum 2. März.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.