DB Research

IT-Branche wächst überdurchschnittlich

Die IT-Branche in Deutschland ist zurück auf Wachstumskurs. In diesem Jahr soll sie rund 4,25 Prozent wachsen. Davon geht die Deutsche Bank Research in ihrem aktuellen Kommentar aus.

- Demnach werde die Branche von der gesamtwirtschaftlichen Erholung, ihrer hohen Innovationskraft und der zunehmenden Integration in den Weltmarkt profitieren. von Stefanie Schömann-Finck

DB Research sagt Wachstum der IT-Branche voraus

Herausforderungen seien ausreichend Fachkräfte zu gewinnen, und neue Themen wie Cloud Computing und mobiles Internet für die Geschäftspraxis umzusetzen.

Die Gesamtwirtschaft habe sich sehr gut erholt, aber vor dem Hintergrund der kräftigen Wachstumsraten, die auch eine Reaktion auf den Einbruch der Wirtschaftskrise waren, falle das Augenmerk eher an zweiter Stelle auf die ITK-Branche in Deutschland, heißt es in dem Kommentar. „Dies ist insofern erstaunlich als die Branchen Informationstechnik, Telekommunikation und Consumer Electronics zusammen inzwischen ein hohes Gewicht haben: Mit einem erwarteten Umsatz von EUR 145 Milliarden in 2011 sind sie ebenso groß wie die Chemieindustrie in Deutschland. Die Informationstechnik trägt ungefähr die Hälfte zum Umsatz bei.“

DB Research sagt für die IT-Branche eine überdurchschnittliche Wachstumsrate voraus und auch die Branche selbst ist optimistisch. Laut des des Bitkom erwarten 84 Prozent der befragten Unternehmen in diesem Jahr steigende Umsätze. In den Bereichen IT-Dienstleistungen und Software sind es sogar 90 Prozent.

Software-Unternehmen und IT-Dienstleister profitierten auf ihrem Wachstumskurs von ihrer Innovationsstärke. Zudem gelänge es deutschen Software-Unternehmen und IT-Dienstleistern sich auf dem Weltmarkt zu positionieren.

Ein Schwerpunkt der Unternehmen sind Applikationen für das mobile Internet. „Sie experimentieren damit, mobil Dienstleistungen für die Kunden zu erbringen, oder standortbezogene Dienste (sogenannte Location Based Services) zur Verfügung zu stellen“, so DB Research. Diese Innovationsstärke und eine zunehmende Orientierung hin auf den Exportmarkt sprächen für einen positiven Branchenausblick in den Jahren 2011 und 2012.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.