Infoscreen Austria

Operation Klassenerhalt

Für eine Werbung der ganz anderen Art nutzen Linzer Fußballer derzeit das Netzwerk von Infoscreen Austria. „Operation Klassenerhalt“ heißt die Kampagne des Linzer Fußballclubs LASK. Mit gezielten Spots sollen möglichst viele Fans zur Unterstützung im Kampf um den Klassenerhalt mobilisiert werden.

- Dazu wird auf den insgesamt 328 Bildschirmen in Linzer Straßenbahnen und Bussen für den Besuch des Stadions geworben. von Stefanie Schömann-Finck

Linzer Fußballclub wirbt auf Bildschirmen im ÖPNV

„Der Verein befindet sich in einer Situation, in der die Unterstützung durch die Fans den Ausschlag geben kann“, erklärt Simon Weiss, der Sponsoring-Verantwortliche der Athletiker. „Infoscreen bringt uns in die öffentlichen Verkehrsmittel, also dorthin, wo unsere Anhänger sind. Wir können unsere Botschaften durch Filmsequenzen aus dem Stadion emotional aufladen. Genau diese Art der Mobilisierung brauchen wir jetzt.“

Jeweils zwei Tage vor den Heimspielen wird der LASK ab sofort das ganze Frühjahr mit 20-sekündigen Spots im Linzer Infoscreen-Netzwerk werben. Konzipiert und produziert wurde die Kampagne vom Marketing-Team des LASK selbst.

Verwandte Beiträge

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.