Düsseldorfer Flughafen errichtet Bluetooth-Netzwerk

Ein neues Bluetooth-Netzwerk am Flughafen Düsseldorf bietet ab sofort eine Performance-orientierte Abrechnung, ähnlich der in der Online-Werbung. Abgerechnet wird  pro Download.

- Das Netzwerk besteht aus 120 Beamzones, die es ermöglichen von sämtlichen Werbeträgern des Flughafens aus Verbindung zu den Mobiltelefonen aufzunehmen. Das Airport Bluetooth-Netzwerk erstreckt sich über alle Terminals inklusive der Gepäckbänder, Ankunfts-, Abflugs- und Shoppingbereiche. von Stefanie Schömann-Finck

Bluetooth-Netzwerk am Düsseldorfer Flughafen

„Das Bluetooth Airport-Netz am Flughafen Düsseldorf ist ein erster Schritt zur Performance-orientierten Flughafenwerbung, bei dem Klassik und Mobile verschmelzen“, sagte Jürgen Zetzsche, Leiter Airport Advertising am Flughafen Düsseldorf. „Der Kunde erhält am Flughafen nicht nur eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die tatsächlichen Downloads der Mobile Marketing Maßnahmen liefern einen unumstößlichen Nachweis, wie viele Menschen sich intensiv für die Kampagne interessieren.“

Werbetreibende können die Standorte ihrer Werbemaßnahmen flexibel bestimmen oder aus unterschiedlichen Zielgruppen-orientierten Buchungspaketen auswählen. Beispielsweise gibt es Pakete für Urlauber, Businessreisende oder Besucher des Flughafens. Alle Pakete gibt es in verschiedenen Größenordnungen.

Der Preis setzt sich aus den Kosten für die klassischen Werbeträger und der Summe der Downloads zusammen. Zurzeit ist nur die Buchung klassischer Werbeträger möglich.

„Bei einer Vollbelegung des gesamten Flughafens rechnen wir mit einer Reichweite von etwa 100.000 Downloads pro Monat“, erklärt Rainer Rother, Geschäftsführer der Blue Cell Networks GmbH, die für die technische Umsetzung des Netzwerkes verantwortlich ist.

Als erster Kunde wirbt aktuell N24 mit einer Download-Option für einen Trailer.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.