Gemeinsame Sache

Sony und Toshiba

- Die japanischen Elektronikkonzerne Toshiba und Sony möchten zusammenarbeiten. Laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung Nikkei planen die beiden Unternehmen die Gründung einer Firma für kleinere LCD-Bildschirme. Damit möchten Toshiba und Sony die Führung auf dem rasant wachsenden Markt übernehmen. von Stefanie Schömann-Finck

Sony und Toshiba planen Zusammenarbeit

Dem Zeitungsbericht zufolge soll ein staatlicher Fonds knapp eine Milliarde Euro in das Projekt investieren. Der Fonds würde dann 70 bis 80 Prozent an dem Unternehmen halten. Das Joint Venture soll Ende dieses Jahres stehen.

Die Nachricht folgt nur wenige Tage nachdem Sharp, bisheriger Marktführer bei LCD-Bildschirmen, eine Strukturreform verkündet hat (invidis berichtete). Sharp möchte sich vor allem auf kleine Touch-Screens und auf Displays ab 60 Zoll konzentrieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.