Porno-Panne bei Rewe

Peinliche Panne in einem Dresdner Rewe-Markt: Statt Informationen des ÖPNV lief dort plötzlich ein Pornofilm über den Bildschirm im Kassenbereich. 

- Beobachtet hat das ein Bild-Leser-Reporter. „Erst erschien eine Sex-Homepage auf dem Bildschirm und ich bleib gespannt stehen. Dann bewegte sich der kleine Pfeil auf ein Video und klickte es an. Ab dann ging auf dem Monitor die Post ab“, berichtet der 28-Jährige. von Stefanie Schömann-Finck

Sex-Alarm in Dresdner Supermarkt

Aufgeregt hätten die Kassiererinnen versucht, das Programm zu ändern. Schließlich sei, so der Leser-Reporter, eine von ihnen zum Monitor hochgeklettert und rupfte das Stromkabel raus.

Wie es zu der Panne kommen konnte, ist unklar. Gesteuert wird das Programm in diesem Fall nicht durch Rewe, sondern durch die Dresdner Verkehrsbetriebe. Deren Sprecher Winfried Oelmann geht von einem Hacker-Angriff aus.

„Es war wohl eine gezielte Manipulation unserer Software, die nur gelingen konnte, weil die Sicherheitseinstellungen falsch waren. Es dauerte nur wenige Minuten und fand auch nur auf den Bildschirmen dieses Supermarktes statt“, sagte er gegenüber der Bildzeitung.

One thought on “Porno-Panne bei Rewe

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.