SportScheck testet Display-Prototypen

- SportScheck setzt laut uma, Anbieter semantischer Webtechnologien (invidis berichtete), als erster Einzelhändler ein semantisches Display ein. Getestet  werden soll es in verschiedenen Filialen, der finalen Einsatz ist für den neuen Flagship Store in München geplant, der 2013 eröffnet wird. von Stefanie Schömann-Finck

Prototyp des semantischen Displays für Sportscheck

Der Prototyp wird derzeit konzipiert und ist ein modulares Multitouch-Display, auf dem Informationen mit Hilfe von umas semantischer Web-Technologie in Echtzeit kontextualisiert und zudem E-Commerce-Funktionen integriert werden.

„Um den heutigen Endkunden zu erreichen, müssen wir wortwörtlich ‚zurück in die Zukunft'“, sagt SportScheck-Geschäftsführer Stefan Herzog. „Vor 100 Jahren war der Besuch eines großen Kaufhauses ein Ereignis, ein wahres Erlebnis, das die Beziehung zwischen einer Marke und dem Kunden festigte.“

Zu dieser Beziehung soll uma SKIN beitragen. Der Prototyp für SportScheck besteht aus sechs 46-Zoll Full HD LCD-Displays und kann jederzeit erweitert werden. Wie die Haut eines Lebewesens, so beschreibt es uma, bietet SKIN eine sensible Oberfläche, die interaktiv auf Berührungen des Benutzers reagiert und darauf mit Informationen antwortet. Mehrere Besucher können gleichzeitig mit der Displaywand interagieren. Dabei können sie die Produkte, Nachrichten und verschiedene multimediale Inhalte anschauen und anfassen.

„Damit relevante Informationen jederzeit und überall intuitiv abgerufen werden können, haben wir Methoden entwickelt, die den individuellen Wissenserwerb spielerisch ermöglichen und soziale Interaktion unterstützen“, sagt Christian Doegl, Gründer und CEO von uma.

SKIN wurde erstmals 2010 in der neu eröffneten Siemens City in Wien installiert und bietet Besuchern die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Konzernaktivitäten zu informieren. Die Inhalte werden dabei automatisch auf die Zahl der mit dem Siemens Identitiy Display (SID) Interagierenden abgestimmt und können auch personalisiert werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.