Digital Signage soll Stromtankstellen finanzieren

E-Cars sind noch selten auf deutschen Straßen, werden aber zunehmend gefördert und sollen künftig selbstverständlich werden. Ein Problem allerdings ist die schlechte Infrastruktur der Ladestationen. Denn der Betrieb solcher ist für die meisten Anbieter wenig rentabel.

- Wie Digital Signage helfen könnte die Verbreitung der Ladestationen voranzutreiben, weiß Martin Klässner, Business Development Manager und Trendscout bei Technagon für die Bereiche Digital Signage und Elektromobilität. von Stefanie Schömann-Finck

Elektroauto an Ladestation

Laut Klässner ist es besonders wichtig, einheitliche Ladestationen zu schaffen, die besonders flexibel sind. Die Kunden sollen selbst entscheiden, wann, wo und wie viel sie tanken möchten. Über eine visuell gestaltete Benutzerführung sollen Kunden entscheiden können, woher Sie Ihren Strom beziehen. Dabei sind unterschiedliche Tarifszenarien und Vergünstigungen des Energieversorgers denkbar.

„Wenn man sich die Investitionsrechnung für eine öffentliche Ladestation ansieht wird schnell klar, dass es kein einiges tragbares Modell gibt, welches bei den heutigen Stromabnahmen auch nur ansatzweise eine Infrastruktur-Installation rechtfertigt. Allerdings gilt es dem Nutzer die Angst zu nehmen, mit dem Fahrzeug liegen zu bleiben und keine Möglichkeit für eine Aufladung zu erhalten“, erklärt Klässner.

Eine Ladestation ansich sei nicht überlebensfähig ist. Aber: „Sehr wohl lassen sich jedoch mit Querfinanzierungen durch Content und Werbeinformationen Modelle aufstellen, die die erforderlichen Infrastrukturkosten schnell relativieren. Ich bin mir sogar sicher, dass sich Ladestationen mit den richtigen Konzepten auch heute schon gewinnbringend betreiben lassen.“

Die Technagon bietet bereits Mobile Services wie Apps oder ein Online-Portal, mit denen die Auswertung des eigenen Ladeverhaltens und die Echtzeit-Beeinflussung des Fahrzeugs möglich sind. Die Systeme werden einzeln oder in Form einer Turn Key Solution angeboten. Interaktive Touchdisplays an den Ladestationen zeigen den Kunden außerdem aktuelle Event- und Restaurantempfehlungen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.