Neue Net-Top-Box-Software von Onelan

Onelan präsentiert eine neue Net-Top-Box-Software, die Remote Control und Wi-Fi integriert. Sie orientiert sich an den Wünschen und Nachfragen der Reseller und wurde entwickelt, um diesen entgegenzukommen. Die neue Lösung sei nötig geworden, da die Digital Signage-Installationen immer größer und komplexer würden.

- Eine neue Funktion ermöglicht es den Net-Top-Boxen zudem, das Setup zu kopieren und automatisch über das Managementtool DSM V3.0 zu aktualisieren. Dadurch sollen große Rollouts deutlich erleichtert werden. von Stefanie Schömann-Finck

Onelan bietet nun Fernbedienung

Um die Nutzung von TV- und Streaming-Inhalten zu vereinfachen, wurde eine Remote-Funktion integriert. Mit der Fernbedienung lassen sich die Lautstärke und Sender einstellen. Darüber hinaus gibt es vier programmierbare Knöpfe, mit denen sich zuvor eingestellter Content anzeigen lässt. So soll verhindert werden, dass falsche oder ungewünschte Inhalte angezeigt werden.

Die neue Wi-Fi-Funktion biete laut Onelan eine kostengünstige Lösung, um räumliche Grenzen eines Netzwerks zu überwinden. Beispielsweise in einem denkmalgeschützten Gebäude, wo das Durchbohren von Wänden zum Verlegen von Kabeln nicht erlaubt oder unmöglich ist.

Zudem verfüge laut Onelan praktisch jedes Unternehmen bereits über ein W-LAN-Netzwerk, die Integration in dieses sei daher bedeutend einfacher als bei herkömmlichen LAN-Netzwerken und könne über den Desktop Browser erfolgen.

Schließlich wurde auch die XML API 2 verbessert und erweitert, dadurch seien Onelan Digital Signage-Lösungen nun leichter in Systemen anderer Anbietern zu integrieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.