NetModule stattet Münsteraner Busse aus

- Auf der diesjährigen suissetraffic Anfang September in Bern präsentiert NetModule seine Wireless Router für Digital Signage- und Kommunikationsanwendungen in Bus, Zug und Straßenbahn. Verkehrsmittelbetreiber in der Schweiz wie  die St. Gallener Verkehrsbetriebe, die Postauto AG oder AAR bus+bahn Aarau setzen auf die Produkte. In Deutschland läuft bei den Verkehrsbetrieben in Münster ein Probebetrieb und auch in Korea startet derzeit ein Großprojekt. von Stefanie Schömann-Finck

NetModule liefert Router für Digital Signage im ÖPNV

Das Pilotprojekt in Münster bei den westfälischen Verkehrsbetrieben ist bereits angelaufen, nähere Informationen möchten die Verkehrsbetriebe allerdings nicht herausgeben. Das System gleicht dem in der Schweiz, allerdings können die Fahrgäste hier auch noch mit ihren Smartphones über WLAN im Bus surfen.

In den Bussen der St. Gallener Verkehrsbetriebe sind seit 2010 rund 250 Screens installiert worden, auf denen die Fahrgäste mit Nachrichten, gezielter zeit-, orts- oder linienbezogener Werbung und Betriebsmitteilungen wie aktuelle Anschlusszeiten und Verspätungen informiert werden. Die Internet-basierte Lösung erlaubt mehrere Anwendungen zeitgleich: Zusätzlich zu den individuellen Werbeeinschaltungen lassen sich auch Betriebsmitteilungen oder Störungsmeldungen über Internet mit der Zentrale austauschen.

Je nach Anwendung, Situation und Verkehrsmittel bietet Netmodule verschiedene Router an. Zur Grundausstattung aller NetBox Wireless Router zählt ein Sicherheitspaket. Die NetBox Software soll sicherstellen, dass die Verbindung permanent aufrechterhalten wird, und keine Daten verloren gehen. Neben Anschlussüberwachung und automatischer Wiederverbindung bei Ausfall umfasst sie Fallback-Management, eine flexible Firewall, Port-Weiterleitung, einen VPN Server und Client sowie ausfallsicheres OTA (“Over-the-Air”) Software-Update. NetModule bietet kundenspezifische Anpassungen seiner Kommunikationsgeräte sowie komplette Produktneuentwicklungen an. Aufgrund des modularen Aufbaus seien individuell konfigurierte Geräte zum Serienpreis erhältlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.