Ströer

Crossmediale Vermarktung von Online und Out of Home

-

Die Ströer Out-of-Home Media AG und die United Internet Media AG, führender Vermarkter digitaler Media im deutschen und europäischen Werbemarkt, beabsichtigen eine strategische Media-Partnerschaft einzugehen. von Stefanie Schömann-Finck

Ströer setzt auf crossmediale Kampagnen


Im Mittelpunkt der Kooperation soll die zielgruppenspezifische Kombination der beiden Vermarktungsangebote stehen.Die crossmedialeVerknüpfung soll es erstmals ermöglichen, spezifische Zielgruppen auf Basis konsolidierter Mediennutzungsdaten einfach und integriert planbar über Out-of-Home-und Online-Medien anzusprechen. Das neue Crossmediaangebot wird dann das inzwischen vierte im Rahmen der„Crossmedia enabled by Pubslisher“-Serie sein, die UnitedInternet Media mit führenden Vermarktern aus den klassischen Medien aufgelegt hat.

„Mit der geplanten strategischen Partnerschaftreagieren wir auf die zunehmende Fragmentierung der Medien, die eine zielgruppenorientierte Crossmedia-Lösung erfordert. Mit dem neuen Planungsansatz beabsichtigen wir werbungtreibenden Unternehmen und Mediaagenturen die Möglichkeit zu geben, dieStreuverluste ihrer Kampagne zu minimieren“, sagt Christian von den Brincken, Geschäftsführer Marketing und Strategie bei Ströer.

Neben der konzeptionellenund kreativen Vernetzung von Kampagnen steht für die beiden Partner die Optimierung der crossmedialen Buchungsansätze im Vordergrund: Durch die medienübergreifende Ansprache kongruenter Zielgruppen, die auf Basis mikrogeografischer Daten im realen wie im digitalen Raum punktgenau ansteuerbar sind, können zum einen Out-of-Home-Kontakte in die Onlinewelt verlängert und damit in ihrer Werbewirkung verstärkt werden. Zum anderen könnten die in Out-of-Home verankerten Imageries online in konkrete Nachfragehandlungen überführt werden. In der Kombination lassen sich, so Ströer, sämtliche Kommunikationsziele entlang des Kaufentscheidungsprozesses reichweitenstark über beide Medien hinwegverfolgen.

Agenturen und werbetreibende Unternehmen sollen die optimierten crossmedialen Buchungsansätze gemäß des „Crossmedia enabledby Publishers“-Leitgedanken vorgefertigt komfortabel einsetzbar für ihre Planung zur Verfügung gestellt bekommen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.