Deutsche Agenturen rechnen mit Wachstum

- Die im Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA organisierten Werbeagenturen rechnen für das kommende Jahr mit einem Umsatzplus von 5,4 Prozent.  Für 2011 rechnen sie mit einem Umsatzplus von 4,4 Prozent. Bei der Befragung für den Frühjahrsmonitor waren die GWA-Agenturen noch von einem Umsatzzuwachs von 7,3 Prozent ausgegangen. von Stefanie Schömann-Finck

GWA-Befragung: Agenturen wachsen

Zudem gaben die meisten Agenturen an, dass ihre Kosten in diesem Jahr gegenüber 2010 gestiegen sein. Bei 32 Prozent waren sie stabil geblieben, bei 18 Prozent hätten sie gar abgenommen. Kostensteigerungen seien vor allem im Bereich Personal und Weiterbildung entstanden, Reduktionen dagegen bei den Reise- und Kommunikationskosten.

Der GWA nach fragt auch nach der Umsatzrendite. Diese liegt laut Studie im Durchschnitt bei 7,6 Prozent. 2010 betrug die Rendite der Agenturen gemessen am Gross Income 8,8 Prozent. 36 Prozent der Befragten rechnen 2011 mit einem höheren Gewinn als 2010, 34 Prozent prognostizieren niedrigere Gewinne.

Zu einer Änderung kommt es zunehmend bei den Arbeitsschwerpunkten der Agenturen. Denn diese verlagern sich immer mehr in Richtung Online-Marketing, E-Commerce und Neue Medien. Immerhin 96 Prozent der Agenturen geben an, dass diese Geschäftsbereich für an Bedeutung gewonnen haben. Die klassische Werbung verzeichnet mit vier Prozent den geringsten Bedeutungszuwachs. Aber laut GWA sei sie trotz allemder maßgebliche Renditebringer.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.