Viscom schließt mit leichter Flaute

- Nach drei Tagen zieht die viscom düsseldorf, Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation, Bilanz: Mit 306 Ausstellern verzeichnete sie genau einen mehr als im vergangenen Jahr. Die Besucherzahl ging leicht zurück, von 10.900 auf 10.700 Fachbesucher. Langfristig wachse die Messe aber, so die Veranstalter. von Stefanie Schömann-Finck

Die viscom endet mit Einbußen

„Seit der Neuausrichtung der viscom, die sich seit 2006 zunehmend zur 360-Grad-Messe der visuellen Kommunikation entwickelt hat, ist das ein Plus von 78 Prozent bei der Zahl der ausstellenden Unternehmen und ein Zuwachs von 60 Prozent bei der Besucherzahl“, sagte viscom-Chefin Petra Lassahn zum Messeschluss am Samstag. Die angesichts der europaweit deutlich abgeschwächten Konjunkturaussichten in Teilen erwartete Zurückhaltung internationaler Einkäufer habe sich nicht bestätigt: Jeder vierte Besucher kam aus dem Ausland.

„Die Messe setzt kreative Fantasien frei – gerade das macht sie zusätzlich zu den klassischen Besucherzielgruppen für immer mehr Marketingentscheider und kreative Köpfe aus der Agenturwelt interessant,“ so Hans-Joachim Erbel, der CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland.

Besonders wichtig seien die Out-of-Home- und Store-Projekte gewesen. Im Trend läge laut den Veranstaltern auch die crossmediale Aufbereitung von Produkten, Inhalten und Kampagnen. „Ob Obi, die Metro, Ikea oder Estella – das Interesse, Produkte in einer neuen Markenwelt zu inszenieren, ist sehr groß“, sagt Maria Pohlmann, Marketingleiterin der ppm planung + projekt management gmbh, deren Unternehmen zum ersten Mal auf der viscom ausstellte.

Termin der kommenden viscom ist der 25. bis 27. Oktober 2012. Sie wird dann in Frankfurt stattfinden, in Düsseldorf findet dann wieder 2013.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.