Hyundai

Public Displays statt PC-Monitore

- Hyundai IT stellt den Vertrieb von konventionellen PC-Monitoren in Europa ein und möchte sich laut Medienberichten künftig auf die Entwicklung und Vermarktung von Produkten für die Bereiche Public Display, Digital Signage, Touchscreen und 3D konzentrieren. Denn diese seien gerade im vergangenen Jahr besonders gewachsen und daher erfolgversprechend. von Stefanie Schömann-Finck

Hyundai: Digital Signage im Fokus

Das südkoreanische Unternehmen ist seit gut 25 Jahren als Monitoranbieter bekannt.“Wenngleich marktspezifische Faktoren wie Preis-, Margen- und Wettbewerbssituation diese Entscheidung beeinflusst haben, ist sie doch vor allem die logische Konsequenz, die wir aus der Neuausrichtung unseres Unternehmens ziehen“, sagt Bernd Hoffmann, Vertriebsleiter Deutschland, Österreich und Schweiz.

2007 hat Hyundai den Bereich der Large Format Displays aufgebaut, inzwischen habe man mehr als 70 Lösungen im Angebot. „Auch wenn unser Schwerpunkt in der Vergangenheit der Bereich Computermonitore war, haben wir bereits im letzten Jahr in Deutschland im vierstelligen Stückzahlenbereich Public Displays verkauft“, erklärt Hoffmann. Diesen Erfolg auszubauen, ist nun Hyundais Ziel.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.