US-Markt für großformatige Displays wächst stetig

- Der Markt für professionelle Large Format Displays in den USA entwickelt sich erfreulich – anders als der weltweite Trend. Das berichtet das US-Marktforschungsunternehmen DisplySearch in seinem aktuellen Quartalsreport. Demnach habe nur das Digital Signage-Segment innerhalb der vergangenen zwei Jahre beständiges Wachstum gezeigt. von Stefanie Schömann-Finck

Umsatzentwicklung von LFD in den USA

„Während der ersten drei Quartale des Jahres 2011 liegt der Absatz von den sogenannten kommerziellen Modellen durchschnittlich neun Prozent über Vorjahresniveau“, sagt Chris Connery, DisplaySearch-Vize für Große PC- und Profi-Displays.

Doch nicht nur professionelle Displays profitieren vom Aufschwung der Digital Signage-Branche. Die Marktforscher haben festgestellt, dass viele Consumer-Displays auch im Out of Home-Bereich genutzt werden. Das zeige, dass der Markt für kommerzielle Displays viel größer ist, als sich an Produktmerkmalen allein bestimmen lässt.

Das, so DisplaySearch, spiegele auch die Tatsache wider, dass einige Hersteller nicht immer eindeutig zwischen Consumer- und kommerziellen TVs unterscheiden würden. Während Samsung, Sharp, Panasonic und LG beiderlei Geräte auch über Großanbieter vertreiben, bediene NEC fast ausschließlich den kommerziellen Bereich. Sony, deren Professional-Display-Anteil klein ist, biete Consumer-TVs auch kommerziellen Kunden an.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.