Makteinführung

Christie startet mit Verkauf von JumpStart

- Nach der Präsentation auf der ISE 2012 führt Christie jetzt sein neues CMS JumpStart am Markt ein. Ab sofort ist die unkomplizierte und robuste Content Management Lösung für digitale Displays mit bis zu vier Video-Eingängen verfügbar. von Thomas Kletschke

Christie Digital mit eigenem CMS

Christie Digital mit eigenem CMS

Jumpstart bringt die Inhalte in hoher Auflösung auf ein Multi-Display oder eine digitale, gekachelte Bildwand. Anwendbar in verschiedenen Formen und unabhängigen, nicht-standardisierten Anordnungen ermöglicht JumpStart beispielsweise die schnelle und einfache Konstruktion einer Multimedia-Wand für vielseitige Inhalte mit diversen großformatigen Displays, einschließlich MicroTiles sowie FlatPanels und Rückprojektionslösungen von Christie.

Christie JumpStart verfügt über eine automatische Erkennung für Christie MicroTiles, dadurch wird unabhängig von der Verkabelung zu jeder Bildwand die passende Auflösung ausgewählt und der Standort jedes einzelnen Tiles angezeigt, sodass Inhalte spielend leicht angeordnet werden können.

Screenshot: Christie Digital Jump Start

Screenshot: Christie Digital Jump Start

Durch die Kombination der benutzerfreundlichen JumpStart-Software mit HP-Hardware erlaubt JumpStart dem Kunden, Fenster mit lokalen Inhalten – unter anderem Videodateien, Grafiken, Anwendungen, BluRay- und DVD-Filmen, Farbmustern oder Text – zusammen mit optionalen Input-Kanälen auf dem digitalen Display anzuordnen und die Wiedergabe mithilfe einer Zeitachse zu planen. Layouts können auf dem Server selbst oder einem externen PC bearbeitet und als „Szenarien“ gespeichert werden (siehe Screenshot). Christie JumpStart ist ab sofort verfügbar und beinhaltet eine Drei-Jahres-Garantie.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.