Retail Projekt

NEC gewinnt Uniqolo als Kunden

- NEC Europe Ltd. und NEC Display Solutions Europe haben ein Digital Signage-System für “Uniqolo Regent” installiert – in deren neuem Shop in Großbritannien, sowie im “Uniqolo La Defense” in einer großen Shopping Mall im französischen La Defense. von Thomas Kletschke

Bereits über 1.000 Panels hat NEC an die Uniqolo-Geschäfte weltweit ausgeliefert

Bereits über 1.000 Panels hat NEC an die Uniqolo-Geschäfte weltweit ausgeliefert

Die beiden Uniqolo-Stores, die zur Fast Retailing Co. Ltd. gehören, nutzen über 30 ultraflasche 46-Zoll-Displays von NEC, um automatisert Werbung für Produkte und Modelle auszuspielen. Die einzelnen Screens werden zu großen 3×3 Panel-Screens zusammengeschaltet oder als Display-Viererreihe. Eine auf Linux basierende Set-Top-Box, die NEC und Miracle Linux Corporation entwickelt haben, sorgt dafür, dass die Displays Bewegtbild-Content auf den Multi-Displays wie Einzelbildsignale nutzen.

Das System und dessen Inhalte werden von Uniqolos Data Center in Japan aus gesteuert, wobei NECs Content Distribution System eine flexible Zuteilung in jedem Uniqolo-Geschäft weltweit ermöglicht. Beim Betrieb des Digital Signage-Systems kommt NECs Cloud Computing-Umgebung ebenfalls zum Einsatz.

Die NEC Group trage mit ihrem einzigartigen und starken Digital Signage-System weiterhin zum schnellen Wachstum im globalen Retail-Markt bei, so Masaru Takaishi, General Manager der Telecom und Contents Solutions Division bei NEC. “Wir haben bereits über 1.000 Panels an die Uniqolo-Geschäfte weltweit ausgeliefert“, sagt Takaishi.“Dazu gehören Läden wie der größte Flagship Store “Uniqolo New York Fifth Avenue” und der “Uniqolo Central World Store” in Thailand.”

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.