Studie

Britischer Einzelhandel setzt auf Multichannel

- Stibo Systems und die Marktforscher von Coleman Parkes führten zu Jahresbeginn eine Umfrage bei 100 führenden Handelsunternehmen in Großbritannien durch. Thema: die wichtigsten technologischen Herausforderungen für Händler im Jahr 2012. Gefragt wurde, welche strategischen Investitionen geplant sind, um die Kundenzufriedenheit weiter zu verbessern. von Thomas Kletschke

Einzelhandel setzt auf Multichannel

Einzelhandel setzt auf Multichannel

Das Ergebnis zeigt nach wie vor einen großen Bedarf an verbesserten Multichannel-Strategien. 78 Prozent der Befragten sagten, dass strategische Investitionen hierfür die Ausgaben in diesem Jahr bestimmen würden.Stibo Systems, tätig in Strategic Information Management Technologien und Lösungen, führte mit dem unabhängigen, britischen Forschungsunternehmen Coleman Parkes im Januar 2012 eine Umfrage bei 100 leitenden Angestellten führender Einzelhandelsunternehmen aus Großbritannien durch. Die Ergebnisse zeigen den wachsenden Bedarf an leistungsstarken Multichannel-Strategien. Händler sehen darüber hinaus das mobile Business als wichtigsten Wachstumstreiber für 2012 an: 48 Prozent der Befragten planen ihre Angebote für mobile Endgeräte bis zum Jahresende zu steigern. Davon wollen 53 Prozent ihre Webseiten für mobile Geräte einrichten, 44 Prozent wollen Geschäfte über mobile Geräte ermöglichen. Als größte Barrieren für diese technologischen Investitionen geben die Händler Budgetgrenzen (58 Prozent) und technische Altsysteme (37 Prozent) an.

Als Basis für den Ausbau der online-Angebote hinsichtlich Multichannel und mobile Commerce wird eine leistungsfähige Product Information Management-Lösung angesehen. Die Befragten gaben als entscheidende Elemente einer Handels-Webseite die Produktseiten (56 Prozent), danach Bilder (13 Prozent), Kundenäußerungen (12 Prozent), Links zu ähnlichen Produkten (9 Prozent) und einen reichen Inhalt (8 Prozent) an. Die Händler beobachten darüber hinaus, dass Online-Käufern besonders detaillierte Produktinformationen wichtig sind. 58 Prozent der Befragten meinten, dass dies für sie sogar die wichtigste Voraussetzung sei.

Auch in Deutschland nimmt das mobile Shoppen zu: Laut einer aktuellen Studie von eBay und der Verbraucher Initiative e.V. haben gut ein Drittel der Verbraucher (36 Prozent) bereits schon einmal etwas über das Smartphone oder Tablet gekauft.

Die Studie steht hier zum Download bereit.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.