Unternehmen

Bison stärkt Marke im Produktbereich

- Die Schweizer Bison AG benennt ihre Software einheitlich um. Der Markenname ist nun einheitlich in den Produktbezeichnungen der Software enthalten, die das auf die Branchen Retail und Großhandel, Agrar sowie Fertigung spezialisierte Unternehmen anbietet. von Thomas Kletschke

Kauf von Maxess in Kaiserslautern -Schweizer Bison-Zentrale (Foto: Bison)

Neue Zentrale und neuer Markenauftritt der Bison AG

Die Bison Schweiz AG – seit 30 Jahren im Markt und spezialisiert auf die Entwicklung und Einführung betriebswirtschaftlicher Informatik Lösungen – wendet ihren Markennamen nun auch in allen Produktbereichen an.

Die Gruppe mit Stammsitz in Sursee (CH) wird von CEO Rudolf Fehlmann geleitet und beschäftigt 350 Mitarbeiter und erzielte 2011 einen Umsatz von rund 69 Millionen Franken (circa 58 Millionen Euro). Die ERP-Lösung Greenax wird am Markt künftig unter dem Namen „Bison Process“ geführt. Die bisherige Software a lpha.px2 wird zu „Bison Process für IBM i“ und wird von Unternehmen genutzt, die Systeme der IBM i Series im Einsatz haben. Die Business Software Development Platform wird als  „Bison Technology“ vermarktet und ist ausgerichtet auf die Entwicklung von umfassenden Standardlösungen, besonders für Finanzwesen, Verwaltung und Gesundheitsbereich. (tk)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.