Case Study

AOpen stattet Wendy’s aus

- Für den US-Burgerbräter Wendy’s hat AOpen die Ausstattung der russischen Schnellrestaurants übernommen. Eingesetzt wird die Digital Engine DE7000. von Thomas Kletschke

Moskauer Fastfood-Restaurant von Wendy's (Foto: AOpen)

Moskauer Fastfood-Restaurant von Wendy's (Foto: AOpen)

Wendy’s ist eine internationale Fast-Food-Kette mit mehr als 6.600 Restaurants weltweit. Am 23. Juni 2011 feierte Wendy’s die Eröffnung des Vorzeigerestaurants in Moskaus historischem Arbat District. Im Jahr 2011 wurden sechs Restaurants in Moskau eröffnet, weitere 16 werden Ende 2012 folgen. Landesweit sind in den nächsten 10 Jahren 180 Restaurants angepeilt.

Das Unternehmen wollte innovative Technologien zur Verwaltung der Inhalte auf den digitalen Speisekarten-Bildschirmen einsetzen. Gesucht war ein System, das die Anzeige der Informationenzeit- und ortsgebunden genau gestattete – gesteuert von einem einzelnen Kontaktpunkt aus. Trotz zentraler Steuerung sollten auf jeder der Anzeigen verschiedene Inhalte abspielbar sein.

Im Jahre 2010 beauftragte Wendy’s den russischen Systemintegrator und AOpen Certified Partner Dismart mit Leitung des Projekts. Wichtig für die Auswahl waren Geräte, die im 24/7-Betrieb zuverlässig laufen. Jedes Wendy’s-Restaurant ist deshalb mit bis zu sechs LG 4225CCBA 42”-Displays und drei AOpen Digital Engine DE7000-Media-Playern inklusive Dismarts eigener Software und Inhaltsmanagementsystemen ausgestattet. Diese zeigen in jeder Region individuelle Speisekarten von Wendy’s, Spezialangebote des Tages und Werbefilme.

Die Case Study stellt AOpen hier zum Download bereit.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.