Übernahme

inovisco schluckt LitoMobil

- Der Kölner Ambient-Spezialist inovisco Mobile Media AG übernimmt den Nürnberger Wettbewerber LitoMobil Out of home GmbH. von Thomas Kletschke

inovisco Mobile Media AG übernimmt den Nürnberger Wettbewerber LitoMobil

inovisco Mobile Media AG übernimmt den Nürnberger Wettbewerber LitoMobil

LitoMobil bietet unter anderem vierrädrige, mit 18/1- und CLP-Plakaten bestückte LitoMobile an – ebenfalls als Medien für Kampagnen verfügbar sind die LitoBikes sowie die mobilen SkyBoards und die MegaAirPoster.

Der im Jahr 1989 gegründete Ambient-Anbieter LitoMobil gehörte seit 2007 zur Nürnberger DialogFeld Communication Group, die das Unternehmenssegment nun an die inovisco veräußert hat. Bereits im letzten Jahr hatte inovisco den Berliner Konkurrenten Scoorilla übernommen und anschließend den Geschäftsbereich Mobile Außenwerbung der Hamburger Promoductions erworben. Seither ist inovisco nach eigenen Angaben Marktführer im Segment Mobile Ambient, mit Standorten in Berlin, Hamburg, Köln, München und Nürnberg.

Im Gegensatz zu Scoorilla und Promoductions soll die Marke „Litomobil“ jedoch bestehen bleiben. inovisco wird das Tochterunternehmen als „LitoMobil GmbH“ weiterführen. „Litomobil ist der älteste und bekannteste Anbieter von mobilen Werbemedien und im deutschen Markt etabliert, ein Namenswechsel würde die langjährigen Kunden nur verwirren“, erklärt Alexander Houben, Vorstand der inovisco Mobile Media AG. Deshalb sollen im Gegenzug die unter dem Namen BigBoard Vans bekannten Werbefahrzeuge von inovisco nun gleichfalls als „Lito‘s“ vermarktet werden. „Das ist ohnehin schon der etablierte Gattungsbegriff. Wir erleben oft, dass die Kunden bei uns „Lito’s“ buchen, obwohl sie eigentlich die BigBoard-Vans meinen“, sagt Houben.

Neuer und gleichzeitig alter Standort der Unternehmenstochter ist die Nürnberger Hermannstraße 33 – in denselben Räumlichkeiten, wo Litomobil bereits vor dem Aufkauf durch die Dialogfeld-Gruppe residiert hatte. Zukünftiger Ansprechpartner für Kunden ist Moritz Martin, der als Mediaberater interessante Direktkunden wie die Deutsche Bahn, dm, AOK sowie die regionalen Agenturen betreut.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.