Displays

LG präsentiert vier neue E42-Displays

- Mit vier neuen energieeffizienten Displays aus der LG-Serie E42 geht der Hersteller in Deutschland an den Start. Die LED-Bildschirme sind für den Büro- und Privateinsatz gedacht und sollen das Einsteigersegment abdecken. von Thomas Kletschke

Mit den energieeffizienten E-42-Einsteigermodellen will LG das grünere und kostenssensitivere Kundenbewusstsein erreichen (Foto: LG)

Mit den energieeffizienten E-42-Einsteigermodellen will LG das grünere und kostenssensitivere Kundenbewusstsein erreichen (Foto: LG)

Die vier neuen Displays verbrauchen laut LG  bis zu 30 % weniger Energie als andere LED-Bildschirme. Dabei wird jedoch nicht wie bei vielen Bildschirmen mit Energiesparfunktion einfach die Bildschirmhelligkeit
reduziert. Die von LG entwickelte Super Energy Saving-Technologie nutzt eine höhere Farbpixel-Helligkeit sowie größere LCD-Öffnungen, um trotz des reduzierten Energieverbrauchs eine optimale Darstellung sicherzustellen. Bildqualität und Helligkeit werden durch das Verfahren nicht reduziert.

Die Bedienelemente auf der Unterseite der Geräte vereinfachen die Nutzung; Kabel lassen sich durch die Easy Cable-Ausstattung hinter dem Monitor zusammenführen.
Die Displays der E42-Serie sind in vier Größen erhältlich: 22, 23, 24 sowie 27 Zoll (56, 58, 60 bzw. 69 Zentimeter Bildschirmdiagonale). Die größeren Varianten gibt es auch mit HDMI-Eingang – bei der 24-Zoll-Version optional, bei 27 Zoll Standard. Die Displays lassen sich an der Wand befestigen.

Für die neuen E42er gibt LG eine Helligkeit von 250 cd/m² an, die FullHD-Auflösung beträgt 1920x1080px (1080p). Die UVPs für den deutschen Markt reichen von 169 Euro für den 22-Zöller bis zu 329 Euro für den 27-Zöller.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.