Wall AG

Schlagkräftige Evoc-Aktion prämiert

- „Immer mitten in… das City-Light-Poster rein“ – Nach diesem Motto konnten vor kurzem Berliner Passanten per Faustschlag oder Kickbox-Move die Stoßfestigkeit eines Evoc-Rucksacks testen. Jetzt gewann die Wall AG einen Preis für die mit Publicis München umgesetzte Kampagne. von Thomas Kletschke

Evoc-Rucksack muss Schläge einstecken (Foto: Wall AG)

Evoc-Rucksack muss Schläge einstecken (Foto: Wall AG)

Mit einer Live-Aktion für Evoc Sports gewinnt WallDecaux in Kooperation mit der Agentur Publicis München die „Innovate International Campaign“ für den Monat April 2012. Nach den bisherigen Auszeichnungen für die besten Innovate-Kampagnen in den Monaten Januar und März ist dieser erneute Gewinn des internationalen Wettbewerbs des JCDecaux-Netzwerks bereits die dritte Auszeichnung im laufenden Jahr für das Innovate-Team von WallDecaux.

Die ausgezeichnete Innovate-Kampagne für Evoc Sports machte mit der Live-Aktion auf die Schutzeigenschaften der Liteshield Protector-Technologie für Fahrrad-Backpacks aufmerksam: Mitten auf dem Ku’damm in Berlin konnten Passanten an einem Fahrrad-Backpack, der aus einem City-Light-Poster hervorschaute, interaktiv ihre Schlagkraft testen. Mit der Aktion wollte Evoc Sports beweisen, dass der Liteshield Protector jeden noch so harten Stoß zu mindestens 80 Prozent vom Rücken eines Mountainbikers abhalten kann. Dazu bekamen die Passanten über integrierte Spezialsensoren sofort Feedback auf ihre eigene Schlagkraft. Gleichzeitig wurde aus dem Plakat heraus ein Beweisfoto geschossen, das per Knopfdruck automatisch auf die Evoc Facebook-Fanpage gepostet wurde. Jeder Teilnehmer konnte schließlich in der Bildergalerie sein Foto taggen und mit seinen Facebook-Freunden teilen.

Das schlagkräftige Ergebnis: 460 Hits an nur einem Tag, konkret 97 Faust-, Kopf-, Ellbogen- und Ganzkörperschläge pro Stunde. Hunderte von hochgeladenen Fotos, Tausende mit Freunden geteilte Ergebnisse, zahlreiche positive Kommentare und eine Erhöhung der Fan-Aktivitäten auf der Evoc Facebook-Seite um 220 Prozent. Nur der Evoc Backpack selbst blieb ungerührt – wie das Video zeigt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.