Personalie

Kwon Oh-Hyun wird neuer Samsung-CEO

- Bei Samsung Electronics Co. Ltd. kommt es zum Wachwechsel auf der Brücke: Der bisherige CEO und Vice-Chairman Choi Gee-Sung übergibt den CEO-Posten an Ph. D. Kwon Oh-Hyun. Ein Display-Mann und lanjähriger Manager soll es künftig an der Spitze von Samsung Electronics richten. Damit folgt ein Techniker auf einen BWLer auf dem Posten. von Thomas Kletschke

Samsungs neuer CEO Kwon Oh-Hyun kommt aus dem Display-Geschäft (Foto: Samsung)

Samsungs neuer CEO Kwon Oh-Hyun kommt aus dem Display-Geschäft (Foto: Samsung)

Bei Samsung werden selbst Auslandsposten von Koeanern besetzt oder zumindest kontrolliert, das ist allgemein bekannt. Und auch in deutschen Führungsetagen finden sich ganz oben immer noch sehr selten ausländische Führungskräfte. Japanische Konzerne werden ebenfalls äußerst selten von Ex-Patriates geführt. Allerdings gilt noch mehr für eine Karriere bei Samsung: die Führungskraft ist Koreaner, lange im Unternehmen und hat sich dort bewiesen.

Auch die aktuelle, zunächst vom Wall Street Journal recherchierte und inzwischen bestätigte Personalie folgt diesem Muster.

Choi Gee-Sung  gibt den CEO-Posten ab - und verantwortet die Strategie (Foto: Samsung)

Choi Gee-Sung gibt den CEO-Posten ab - und verantwortet die Strategie (Foto: Samsung)

War der bisherige CEO und Vice-Chairman Choi Gee-Sung ein Wirtschaftswissenschaftler mit einem B.A.-Abschluss in International Trade an der Seoul National University, folgt nun ein „Inschinör“ als CEO, während Choi Gee-Sung sich um die Strategie der gesamten Gruppe kümmern wird, die laut Reuters etwa 81 Firmen umfasst, die „alles von Schiffen über Smartphones bis zu Chemikalien herstellen“.

Der neue Electronics-CEO Kwon Oh-Hyun ist im Unterschied dazu eher eine Techniker-Natur. Dabei hat er die Silberne Firmenhochzeit shcon hinter sich: Seit 1985 ist Kwon Oh-Hyun bei Samsung, wo er sich im Semiconductor-Business seine ersten Sporen verdiente. Nach verschiedenen Stationen übernahm er 2008 die Leitung der Chipsparte und führte danach das LCD-Business. Studiert hat Kwon ebenfalls an der Seoul National University. Dort machte er seinen B.S. in Elektrotechnik, dem er einen Master-Abschluss in Elektrotechnik am KAIST (Korea Advanced Institute of Science and Technology) folgen ließ. Seinen Doktor, beziehungswiese Ph.D., in Electrical Engineering baute er an der Stanford University in den USA.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.