Software

Online Software AG launcht PRESTIGEenterprise 3.3

- Die Online Software AG setzt beim Release der neuen Softwareversion 3.3 den Fokus auf Vereinfachung der Bedienbarkeit, Erweiterung der Mobilität und Ausbau der Multimedia-Eigenschaften. Highlight der aktuellen Softwareversion ist das Zusatzmodul für Mehrartikelplakate. von Thomas Kletschke

MobileBrowser der 3.3-Version von PRESTIGEenterprise wurde erneuert (Foto: Online Software AG)

MobileBrowser der 3.3-Version von PRESTIGEenterprise wurde erneuert (Foto: Online Software AG)

Für die Weiterentwicklung des ab sofort verfügbaren Softwarepakets hat die Online Software AG nach eigenen Angaben Stabilität, Geschwindigkeit und Anwenderfreundlichkeit verbessert. Ein besonderes Augenmerk hat der Hersteller bei PRESTIGEenterprise 3.3 auf das Modul für Mehrartikelplakate gelegt. Mit dem Zusatzmodul lassen sich mit wenigen Klicks mehrteilige Angebote in einem Plakat zusammenfassen und aktualisieren.

Solche Mehrartikelplakate werden vorwiegend in Baumärkten und Möbelhäusern eingesetzt. Aber auch für Restaurants mit Tagesmenü oder Touristik-Angebote stellt das Modul Mehrartikelplakat eine Arbeitserleichterung dar. Die Erfassung und Auswahl der Artikel für das Modul Mehrartikelplakat kann wahlweise über den Arbeitsplatz-PC oder in Verbindung mit dem Modul MobileBrowser mobil, über das MDE-Gerät oder Smartphone, erfolgen. Bei den eingefügten Artikeldaten handelt es sich um Daten aus dem Warenwirtschaftschaftssystem oder einer beliebigen Datenbank. Ändern sich die zentral abgelegten Stammdaten, wie Beschreibung oder  Preis eines Artikels, aktualisieren sich sofort alle Daten auf dem angelegten Plakat. Trotz aufwändiger Plakatgestaltung werden Änderungen schnell und unkompliziert übernommen.

Zu den weiteren Neuerungen des aktuellen Release gehören Erweiterungen des Moduls MobileBrowser, mit dem man PRESTIGEenterprise 3.3 mobil nutzen kann. Dabei wurde auf die zunehmenden Anforderungen an die mobile Steuerung der Preis- und Werbekommunikation im Handel wurde reagiert. Zudem wurde die Druckverwaltung wesentlich überarbeitet und für die gleichzeitige Bearbeitung einer Vielzahl von Druckern optimiert. Die Einführung eines modernen Daten-Grids gewährleistet laut Anbieter schnellen Zugriff auf alle Daten und eine komfortable Bedienoberfläche. Von dem neuen Daten-Grid profitiert auch die verbesserte Mediathek, deren Zugriff auf Bilder, Videos und Web-Inhalte spürbar schneller geworden ist. Auch im Playlist-Distribution-Management wurden wesentliche Änderungen für die Verteilung und Zuordnung von Playlists vorgenommen, die vor allem die Arbeit mit Terminen und vielen verschienden Playlists vereinfachen. Mit den universellen Schnittstellen zu CMS-, PIM- und anderen Media-Asset-Systemen wird die Sodtware abgerundet. Bilder, Videos, HTML-Seiten mit ganzen Dateibäumen, Texte und sogar Playlists können dadurch komfortabel und automatisiert an PRESTIGEenterprise übergeben werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.