Case Study

Exterity stattet Cisco France aus

- Exterity stellt auf der am 07. September in Amsterdam beginnenden IBC aus. Zur Messe präsentiert man unter anderem eine Case Study aus Frankreich. In Ciscos dortigem Bürogebäude wurden für Corporate Signage jetzt AvediaStream TVgateways und Encoder in die Cisco Digital Media Suite (DMS) eingebunden. von Thomas Kletschke

Mit Encodern wurde die Frankreich-Zentrale von Cisco ausgerüstet: Exterity-Encoder Avedia-Stream 4230 (Foto: Exterity)

Mit Encodern wurde die Frankreich-Zentrale von Cisco ausgerüstet: Exterity-Encoder Avedia-Stream 4230 (Foto: Exterity)

Wie alle Cisco-Standorte in der ganzen Welt, legt das Büro in Issy-lesMoulineaux auf das Wert, was das Unternehmen als “Cisco-on-Cisco” bezeichnet: den Einsatz eigener Technologien, um Engagement zu zeigen, die Cisco Produkt-Vorteile besser verstehen und demonstrieren zu können und ihre eigenen Erfahrungen mit Kunden zu teilen, um Ideen für ihre eigenen Anwendungen zu entzünden. Als ein Teil der “Cisco-on-Cisco” Bemühungen führte das Büro ein Cisco Digital Media Suite (DMS)-System für Corporate Signage ein, um die Kommunikation mit Kunden vor Ort zu fördern und neue Medien für Mitarbeiter zur Kommunikation und Unterhaltung zu nutzen. Das System zeigt eine Vielzahl von Informationen an  – Cisco-Imagefilme, Produktpräsentationen, Wetter und Verkehr, Live-TV und interne Kamerasignale – verteilt an eine Reihe von Flachbild-Displays in verschiedenen Räumen auf jeder der sieben Etagen des Gebäudes.

Für den Mitarbeiterteil setzt Cisco auf Lösungen des Partners Exterity, um Live-TV und Kamerasignale als Teil des Headends zur Verfügung zu stellen. Als Teil des DMS-Systems im Büro installierte Cisco zwei AvediaStream

TVgateways sowie zwei AvediaStream Encoder. Die TVgateways liefern Live-TV von DVB-S- und DVB-T-Signalen, einschließlich Unterhaltungsprogramme – wie etwa Sportveranstaltungen – und Nachrichten.

Einer der Encoder wird verwendet, um das Signal einer Kamera, die auf die Warteschlange im hausinternen Restaurant im ersten Stock gerichtet ist, zu streamen. Praktisch daran: Die Mitarbeiter können so den Status der Warteschlange zwischen Mittag und 14.00 Uhr überprüfen, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Der andere Encoder dient zur Live-Berichterstattung für “AllHands”-Treffen, die zu groß sind, um in den sonst bis auf 100 Teilnehmer ausgelegten Tagungsraum zu passen. So wurde eine Ansprache des Cisco-Frankreich-Chefs an alle Mitarbeiter realisiert. Ein Videoprojektor in der Cafeteria sendete die Ansprache, die mithilfe einer Kamera aufgenommen und dann per Exterity Decoder dorthin gestreamt wurde.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.