Sponsoring

Von München nach St. Moritz – LG-Team gewinnt e-Miglia 2012

- Bei der e-miglia – der dritten internationalen Straßenrallye für Elektrofahrzeuge – belegte das Team Haslreiter / LG Solar Platz 1. Fahrer Hans Haslreiter und sein Co-Pilot Wolfgang Schöner verbrauchten mit ihrem Tesla Roadster nur 100 kw/h Strom für die rund 800 Kilometer lange Etappe – was rund 20 Euro Verbrauchskosten entspricht. von Thomas Kletschke

Mit 288 PS die Strecke gemeistert - das Sieger-E-Mobil von LG vor Bergpanorama (Foto: LG)

Mit 288 PS die Strecke gemeistert – das Sieger-E-Mobil von LG vor Bergpanorama (Foto: LG)

Die Startnummer 13 brachte dem Team Glück: Mit 39,05 Minuten und durchschnittlich 2,03 verbrauchten KW je Sekunde rauschte der Tesla vor den beiden Konkurrenz-Teams durchs Ziel und gewann damit in einer der drei am Rennen zugelassenen Fahrzeugklassen sowie die Gesamtwertung. Chef-Pilot Hans Haslreiter ist Inhaber der Hans Haslreiter Energietechnik GmbH und langjähriger Partner von LG Solar, der Konzernschwester von LGs Displaysparte. Mit dem aus den USA stammenden Kult-Solar-Renner Tesla, der obendrein auch optisch was hermacht holte das Team den Sieg ein. Das Sieger-Gefährt bringt es auf 288 PS aus 6.600 Laptop-Akkus.

Im Ziel in St. Moritz: Mit der Startnummer 13 die 800 Kilometer gewonnen (Foto: LG)

Im Ziel in St. Moritz: Mit der Startnummer 13 die 800 Kilometer gewonnen (Foto: LG)

Die e-miglia wird seit 2010 ausgetragen und fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Während der Rallye, in der die Teams ausschließlich in elektrisch betriebenen Serienfahrzeugen gegeneinander antreten, werden mit Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz vier Länder durchfahren. Die Route führt dabei von München über Salzburg und Bozen bis nach St. Moritz und ist rund 800 Kilometer lang. Die Strecke wird an vier Tagen absolviert, wobei die längste Etappe 260 Kilometer beträgt und es am höchsten Punkt bis zu 2.500 Meter in die Höhe geht. Die Platzierungen errechnen sich sowohl aus den Fahrtzeiten als auch aus der Energieeffizienz der Boliden.

LG Solar trat bei der diesjährigen e-miglia zum ersten Mal als Sponsor auf – Konkurrent Samsung sowie die Deutsche Telekom sponsorten die e-miglia ebenfalls als Supplier-Sponsoren.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.