Digital out of Home

Wall of Sound – Wall AG beschallt mit Soundwall

- Berlin-amtliche und Hipster-kompatible Premiere  im U-Bahnhof Freidrichstraße: Die zu JCDecaux gehörende Wall AG erwartet Out-of-Home-Kampagnen um eine hörbare Komponente. Für das an diesem Wochenende von tape.tv veranstaltete „Auf den Dächern“-Festival erweitert der Außenwerber erstmals mit der„Soundwall die Kampagne um ausgespielte Töne. von Thomas Kletschke

Wall AG bringt Schallwellen in die DooH-Erbung ein - tape.tv-Microsite zum "Auf den Dächern"-Festival (Screenshot: invidis.de)

Wall AG bringt Schallwellen in die DooH-Erbung ein – tape.tv-Microsite zum „Auf den Dächern“-Festival (Screenshot: invidis.de)

Mit der Soundwall macht die Wall AG jetzt erstmals (Digital) Out of Home-Kampagnen hörbar. Analoge und digitale Plakate können nun mit Sound hinterlegt werden. Die erste Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem Online-Musikfernsehen tape.tv: Im Rahmen der Berlin Music Week hebt tape.tv zusammen mit Spiegel Online und der Wall AG das bisherige Web-Erfolgsformat „„Auf den Dächern““ auf die nächste Stufe. Am Sonntag, 09. September,geben 12 nationale und internationale Künstler auf drei Dächern am Spreeufer nahe der Oberbaumbrücke von 15.30 bis 21.00 Uhr das „„Auf den Dächern““-Festival.

Der Außenwerber überträgt das Festival nicht nur visuell, sondern auch akustisch auf seinen digitalen City Light Boards im U-Bahnhof Friedrichstraße. Den Sound zum Bild der Konzerte kann sich jeder Fahrgast per Anruf der kostenfreien Soundwall-Telefonnummer anhören.

Am U-Bahnhof Friedrichstraße ist die Soundwall zumersten Mal zu hören (Foto: Wall AG)

Am U-Bahnhof Friedrichstraße ist die Soundwall zumersten Mal zu hören (Foto: Wall AG)

Mit der neu entwickelten Soundwall-Technologie hat die Wall AG quasi die eigene Plakat-App U Snap weitergedacht. Ab jetzt können Werbungtreibende ihren Zielgruppen einen akustischen Mehrwert bieten. Entdeckt ein Passant etwa ein Werbeplakat für das neue Album seiner Lieblingsband, kann er sich per Anruf der Soundwall sofort eine Hörprobe der neuen Songs holen.

Auch Blockbuster-Werbung für Filmpremieren kann auf digitalen Flächen mit der Soundwall um die Sinnesebene fürs Gehör erweitert werden. Nutzer können sich die Soundinhalte kostenfrei sichern – per Anruf der 0800-Soundwall-Telefonnummer aus dem Mobil- oder Festnetz. Für das „Festival „Auf den Dächern“ haben Künstler aus Deutschland und aller Welt ihren Auftritt zugesagt, zum Beispiel Two Door Cinema Club, Max Herre, Ghostpoet, Cro, Philipp Poisel, MIA, Bonaparte, Citizens, Die Orsons, Leslie Clio, Amanda Mair und Y’akoto.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.