Signage-Anbieter Deutschland

Zusammengerückt – LA AG kooperiert mit Memedia

- Die LIGHT Alliance Europe AG (kurz LA-AG) aus Enkenbach-Alsenborn will weiter in die DigitalSignage-Branche vorstoßen. Deshalb verstärkt man die bisherige Kooperation mit der Münchner Firma Memedia – und integriert deren Software miX-L. von Thomas Kletschke

Installation von Memedia und LA AG für Seat Hamburg (Foto: Memedia)

Installation von Memedia und LA AG für Seat Hamburg (Foto: Memedia)

Die Digital Signage-Software miX-L ermöglicht eine zentrale, datenbankgestützte Steuerung aller Medieninhalte über eine ergonomische Anwendungsoberfläche; per drag&drop lassen sich lokale Inhalte, Nachrichten und Werbeinhalte einfach und wirkungsvoll am Point-of-Sale platzieren – ohne größeren Schulungsaufwand. Durch die Integration der Digital Signage-Software miX-L der Memedia möchte die LA AG ihre Kompetenz als Full-Service Digital Signage-Anbieter mit internationaler Ausrichtung ausbauen. „Wir können nun komplette Lösungen für professionelle Digital Signage-Systeme anbieten und weitere Märkte erschließen“, sagt Frank Nitsche, Business Development der LA AG. Florian Bogeschdorfer,
Inhaber der memedia fügt ergänzend hinzu: „Wir sind jetzt bestens gerüstet, um auch weiterhin neue zukunftsweisende Anwendungen umzusetzen“. Die LA-AG findet neue Wege zum Kunden, steht für aktive Kundenansprache und effektive Produktpräsentation am Point-of-Sale.

In Kooperation mit der Light Alliance Europe AG aus Enkenbach-Elsenborn hat die Münchner Memedia GbR bereits erfolgreich komplexe Digital-Signage-Lösungen für namhafte Kunden entwickelt; hierzu zählen u.a. passive und interaktive Point-of-Sale -Elemente für SEAT Deutschland, flächendeckende Outdoor-Informationssysteme in Skigebieten wie Kitzbühel und die intuitiv zu bedienende Eigenentwicklung „CarBrowser“ zur Verkaufsunterstützung im Autohandel. Durch den großen Erfolg dieser Verbindung von Montage- und Installations-Know-How, Softwareentwicklung und Agenturleistungen wuchsen beide Unternehmen so dicht zusammen, dass eine Integration nur noch als Formsache erschien. Unter dem Dach LA-AG vereinen sich nun technische Konzeption, Softwareentwicklung, Montage und Agenturleistung zu einem einzigartigen Kompetenzprofil; die LA-AG realisiert so individuelle Point-of-Sale -Marketingkonzepte für Industrie und Handel. Langfristige Betreuung, fundierte Beratung und umfassende Contenterstellung flankieren und ergänzen diese Leistungen.

Die Memedia GbR wurde 1995 gegründet und hat neben eigenen Projekten auch als Dienstleister für weitere Agenturen gearbeitet. Die LIGHT Alliance Europe AG wurde als Aktiengesellschaft 2010 gegründet und hatte Anfang 2012 im eBundesanzeiger die Daten für das Ende 2010 auslaufende Rumpfgeschäftsjahr veröffentlicht. Gestartet ist sie als sogenannte kleine Kapitalgesellschaft nach HGB mit einem zum damligen Zeitpunkt gezeichneten Grundkapital von 135.000 Euro. Die Website wird derzeit ergänzt. Allerdings zeigen sich die verschiedenen Geschäftsfelder wie Planung, Modernisierung und Wartung von Lichtwerbe- beziehungsweise LED-Anlagen, Außenwerbung oder Leitsysteme. Diese werden teilweise von der TFN Montage und Service GmbH ausgeführt – einem Partner- oder Tochterunternehmen aus Haßloch, dessen Geschäftsführerin auch im aktuellen zweiköpfigen LA AG-Vorstand sitzt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.