Laser Phosphor Displays

Prysm installiert für GE die größte 180° Wall Kanadas

- Prysm hat für den Elektro- und Hightechkonzern GE in Kanada geschwungene 180°-Videowall installiert. Zum Einsatz kommen Prysms Laser Phosphor Displays (LPDs). In Kanada ist sie die erste ihrer Art – und soll dort auch die größte sein. Standort der Installation für den Konzern GE ist das 40 Millionen Dollar teure, neues Grid IQ Innovation Center in Markham im Bundesstaat Ontario. von Thomas Kletschke

Hunderte Tiles wurden zu der Videowall zusammengefügt (Foto: Prysm)

Hunderte Tiles wurden zu der Videowall zusammengefügt (Foto: Prysm)

Ausdrücklich vom Kunden GE gewünscht, war ein Auftragnehmer mit einer grünen und ressourcenschonenden Technologie. Die Wahl fiel dabei auf Prysm und seine LPDs. Nebn geringen Energie- und Betriebskosten sollte die Installation nach GEs Wunsch zudem über eine möglichst lange Laufzeit garantieren. Auf dem Areal hat GE neben Labors auch Produktionsanlagen für neue Technologien in der Energie-Infrastruktur geschaffen.

Das neue Grid IQ Global Innovation Center von GE (Foto: GE)

Das neue Grid IQ Global Innovation Center von GE (Foto: GE)

Distributor APG war mit im Boot

Prysms LPD-Videowall wurde im Customer Experience Center in Markham installiert. Der kanadische Prysm-Distributor APG Displays war maßgeblich an Installation und Inbetriebnahme der Videowall beteiligt. Die Kunden können sich im Experience Center über GEs komplettem Angebot im Bereich Energiemanagement informieren.

Mit seiner LPD-Technologie will Prysm den Kreativen weiterhin die Möglichkeit bieten, Video-Content ganz nach eigenen Vorstellungen und ohne Begrenzungen durch Format und Systemen umzusetzen. Das bei jetzt bei GE eingeführte Video Display besteht aus Hunderten integrierter Tiles. Diese Display-Kacheln sind jeweils im Format 40″ Breite und 10″ Höhe gefertigt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.