Neugestaltung der Markenwelt

Aufgefrischt – MKT AG plant und installiert in der BMW Welt

- Die BMW Welt ist für den Konzern mit seinen derzeit vier Marken ein Erfolg: Vor fünf Jahren eröffnet, haben schon mehr als 10 Millionen Besucher die Markenwelt besucht, die neben Ausstellungen und einem Fahrzeug-Abholservice auch kulturelle Veranstaltungen bietet. Jetzt wurde die BMW Welt neu gestaltet. Die Neugestaltung im Ausstellungsbereich für BMW-Modelle setzte die Olchinger MKT AG um. von Jörg Sailer

Ansicht von Süden - der markante Doppelkegel der BMW Welt (Foto: BMW)

Ansicht von Süden – der markante Doppelkegel der BMW Welt (Foto: BMW)

Zum fünfjährigen Bestehen der BMW Welt in München wurde vor kurzem die Ausstellung um neue Erlebnisbereiche erweitert. Aktuell hat BMW neben den mit dem weiß-blauen Logo verzierten Autos weitere Marken im Portfolio, die man aktuellen und Neukunden schmackhaft machen möchte. So gehören der Mini, Husqvarna Motorcycles und – für die gehobene Oberklasse – Rolls-Royce zu den Konzernmarken. Für die Kernmarke BMW wurde das sogenannte Südpodest kreiert. Dieser Ausstellungsbereich bildet die zentrale Plattform für die BMW Modelle. Mit der Konstruktion und baulichen Umsetzung wurde die MKT AG aus Olching beauftragt. Planende Agentur war die Becc Agency, München. Neben dem Podest verantwortet MKT außerdem die Fertigung von insgesamt 30 Exponate, die dem Besucher vermitteln, welche technischen Innovationen in den Fahrzeugen stecken.

Installation von MKT in der neu gestalteten BMW Welt (Foto: Koschade PR)

Installation von MKT in der neu gestalteten BMW Welt (Foto: Koschade PR)

Die von MKT umgesetzten Exponate sollen transportieren, was die Marke BMW im Detail ausmacht. Ein Highlight für die Besucher bilden beispielsweise die beiden interaktiven Multitouchtische für BMW M und BMW Individual, die MKT ebenfalls gemeinsam mit der becc agency und der MKT-Tochter focus4 entwickelt und programmiert hat. Die Besucher erhalten hier die Möglichkeit, auf einer interaktiven Medienfläche spielerisch die Bereiche BMW Motorsports und BMW Individual zu entdecken und sich vertiefend zu informieren.

Marmor-Effekt durch HighTech-Werkstoff Corian

Das gesamte Podest, das aus Boden, Wänden, Sitzmöbeln und Exponaten besteht, wurde ausschließlich aus dem Verbundwerkstoff Corian gefertigt, der in seiner Struktur Marmor ähnelt. Dabei wurde insbesondere Wert auf eine nichtbrennbare Unterkonstruktion und die indirekte Beleuchtung in wechselnden Farben gelegt. Außerdem wurden mehrere Deckensegel mit animierbaren RGBW-LED-Flächenleuchten oder dimmbaren Stablampen zur Beleuchtung der ausgestellten Fahrzeuge verbaut. Ein besonderer Eyecatcher ist die Konstruktion einer 5,8 mal 9,6 Meter großen Highlightwand, in der 25 große Plasmabildschirme sowie ein BMW Markenlogo integriert wurden. Zudem verantwortet die MKT AG den Bau diverser Themenwände, in denen Bildschirme und Exponate integriert wurden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.