Quartalszahlen

Neue Rekorde bei Samsung – Displays weiter gefragt

- Mit einem im Vergleich zum dritten Quartal 2011 um 90 % gesteigerten Gewinn auf rund 5,6 Milliarden Euro konnte Samsung das vierte Quartal in Folge mit Rekordzahhlen vorlegen. Die Display-Umsätze nähern sich inzwischen der 6-Milliarden-Euro-Grenze. von Jörg Sailer

In das dritte Quartal fiel Olympia 2012 - Samsung Shop im Olympia-Park in Westfield, London (Foto: Samsung Korea)

In das dritte Quartal fiel Olympia 2012 – Samsung Shop im Olympia-Park in Westfield, London (Foto: Samsung Korea)

Samsung Electronics Co., Ltd hat im dritten Quartal 2012 konsolidiert insgesamt 52,18 Billionen Koreanische Won (rund 36,5 Milliarden Euro) umgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von 26 %. Der konsolidierte operative Gewinn beträgt dabei 8,12 Billionen Won (rund 5,6 Milliarden Euro). Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einer Steigerung von 90 %.

Umsätze und Gewinne steigen weiter - Samsung-Zentrale in Seoul (Foto: Samsung)

Umsätze und Gewinne steigen weiter – Samsung-Zentrale in Seoul (Foto: Samsung)

Bei den Displays im Segment Display Panels setzte man im dritten Quartal 8,46 Billionen Won um. Die Gewinne beliefen sich auf 1,09 Billionen Won. Das entspricht einem Gewinn von etwa 751 Millionen Euro bei einem Umsatz von circa 5,83 Milliarden Euro. Bei allen Panel-Produkten sah man – vom ebenfalls sehr starken zweiten Quartal ausgehend – eine Steigerung von 2 %, was unter anderem auf den anhaltenden Boom bei Tablets und steigenden Umsätzen in Schwellenländer-Märkten zurückzuführen sei. Während die Nachfrage bei Displays für Notebooks und PCs weiterhin schwach war, stiegen die Absätze von TV-Panels um 9 % zum Q2.

Großer Sprung nach vorn – LED-TVs in China

Allerdings könnte sich das Consumer-TV-Geschäft im Markt insgesamt im Jahr 2013 abschwächen. Wie andere Hersteller hat auch Samsung mit neuer Hardware sowie eigenen Apps Produkte gelauncht, die sich von der Masse absetzen sollen. Gleichwohl erwartet Samsung noch für das vierte Quartal 2012 steigende Nachfrage nach TV-Panels, die vom Weihnachtsgeschäft und den chinesischen Neujahrs-Ferien getragen werden sollen. In China könnten zudem durch Energiespar-Förderprogramme die Umsätze bei großformatigen LED-TVs steigen, schreibt Samsung in einer Investorenmitteilung. Erwartet wird zudem ein Anstieg der Nachfrage nach Tablet-Displays und ein starker Anstieg beim Absatz von OLED-Displays für Smartphones.

Große Smart-TVs waren im dritten Quartal gefragt - Samsung  ES9000 LED Smart TV (Foto: Samsung Korea)

Große Smart-TVs waren im dritten Quartal gefragt – Samsung ES9000 LED Smart TV (Foto: Samsung Korea)

Im Segment OLED stieg der Absatz im dritten Quartal 2012 stark an. OLED Panels für Smartphones, LED Panels für TV-Geräte sowie LCDs für Tablets stiegen allesamt an. Im Jahresvergleich stieg der Absatz der TV-Panels im zweistelligen Prozent-Bereich an.

Mit Consumer Electronics wurden im dritten Quartal 2012 insgesamt 11,6 Billionen Won umgesetzt – also etwa 8 Milliarden Euro. Die Gewinne betrugen 430 Milliarden Won, was gut 296 Millionen Euro entspricht. Damit lagen sie zwar unter den Profiten des zweiten Quartals, aber 38 % über den Gewinnen des Vorjahresquartals. In diesem Segment konnte Samsung seine Marktstellung bei Smart TVs und TV-Geräten über 60 Zoll weiter ausbauen. Dazu trug nach Unternehmensangaben auch die Lokalisierung der Produkte auf die einzelnen Märkte bei.

In der Gewinnprognose vom 5. Oktober 2012 schätzte Samsung den konsolidierten Umsatz des zweiten Quartals auf etwa 52 Billionen Won (rund 40 Milliarden Euro). Der geschätzte operative Gewinn betrug 8,1 Billionen Won (rund 6,2 Milliarden Euro).

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.