Immobilien

Haus, Kredit und Baufirma auf einen Blick

- Die Raiffeisenbank eG Bargteheide setzt auf digitale Immobilienvermarktung. Kunden sollen alle Angebote rund ums Haus schnell finden und nutzen können. von Stefanie Schömann-Finck

WindowTainment fĂĽr Immobilien (Foto: Raiffeisenbank eG, Bargteheide)

Mit der Neueröffnung Anfang November 2012 hat sich das Immobilienzentrum der örtlichen Raiffeisenbank komplett gewandelt. Alle Angebote werden digital auf zwei 42-Zoll LCD-Displays und einem interaktives 32-Zoll LCD-Display angezeigt.

Ziel der Installation war es, den Maklern der Region eine Möglichkeit zu bieten, ihre Angebote im Immobilienzentrum zu präsentieren. Die Raiffeisenbank verfügt über keine eigene Immobilienabteilung. Der Datenimport funktioniert dabei über Schnittstellen zum System per Knopfdruck und auch die Pflege und Aktualisierung erfolgen automatisiert. Die Raiffeisenbank steuert das Gesamtprojekt und leitet eingehende Kontaktfragen dabei an die zuständigen Personen weiter. Des Weiteren bietet das System für die Raiffeisenbank die Möglichkeit, Werbung und Informationen zu Finanzprodukten und Bank-Dienstleistungen einzubinden.

„Die engram-Lösung ist fĂĽr die Raiffeisenbank Bargteheide ein maĂźgeschneidertes System, es bietet sämtliche Immobilien-Importschnittstellen und die Anbindung an Bank-21“, erklärt Herr Willi Bruns, Leiter EDV/Organisation der Raiffeisenbank Bargteheide eG.

Die passiven Systeme im Schaufenster und im Eingangsbereich informieren im Selbstlauf-Modus über aktuelle Immobilienangebote und bieten via QR-Codes den Zugang zum mobilen Exposé. Im Innenraum steht neben der persönlichen Beratung das touch-basierte System zur Verfügung.

„Wir haben mit WindowTainment für Immobilien eine Kombination aus touch-basiertem Digital Signage und passiven Bewegtbildern geschaffen, wodurch die zeitgemäße Kommunikation mit einem vorausschauenden Lösungsansatz perfekt vereint wird“, sagt Sebastian Groppe, Projektleiter von engram.

Auf allen Bildschirmen können sich Baufirmen, Malermeister, Sportvereine oder die Stadtverwaltung präsentieren, denn das Immobilienzentrum versteht sich selbst als eine Netzwerkfläche, die Kunden und örtliche Partner zusammenbringen soll. Im Idealfall findet ein Kunde sein Wunschobjekt, die passende Finanzierung und alle notwendigen Dienstleister direkt am Bildschirm.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.