ISE 2013

Philips führt übers Messegelände

- Auf der ISE wird Philips einen der größten Stände besetzen. Außerdem führt das Unternehmen mit einer Videowall und Kiosksystemen Besucher über die Messe. von Stefanie Schömann-Finck

Philips begrüßt die ISE-Besucher auf einer Videowall

Am Haupteingang des RAI in Amsterdam werden die Besucher der 10. ISE Ende Januar von einer Philips Multi-User Touch Videowall begrüßt. Mithilfe der Videowand soll sichergestellt werden, dass alle ihren Weg zu den Hallen und Ständen finden. Zusätzlich stehen auf dem gesamten Messegelände 20 Multi-User Touch Kiosks zur Wegeleitung zur Verfügung.

An einem der größten Stände der ISE wird Philips seine Produkte präsentieren, darunter UPP!, die Multi-User-Touch-Reihe und 3D ohne Brille.

„Die ISE gehört zu den wichtigsten Ereignissen, an denen Philips Public Signage im Jahr 2013 teilnimmt und wir sind sehr froh, sogar mit einem der größten Stände der ganzen Messe dabei zu sein“, sagt Wilfred de Man, General Manager bei Public Signage EMEA. „Unsere Besucher werden viele neue und spannende Produkte erleben können.“

Darunter zum Beispiel UPP!. Das steht für Upgrade Public Signage Player und ist eines der neuesten Produkte. Es ermöglicht Nutzern die Kontrolle über Texte, Bilder und Videos via WLAN auf einer Android-4.0-Oberfläche. Mediaplayer und PCs sind damit nicht mehr notwendig, denn mit UPP! können Nutzer auf Daten zugreifen, die zuvor in einem Cloud-basiertem Account gespeichert wurden. Apps, Präsentationen und Einstellungen werden mit Smartphones, Tablets und WLAN-fähigen PCs gesteuert, organisiert und aktualisiert.

Beeindrucken möchte Philips auch mit seinem Portfolio an autostereoskopischen Displays. Sie verfügen über einen Blickwinkel von 150 Grad (horizontal/vertikal) und ermöglichen auch die Anzeige von 2D-Inhalten.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.