Außenwerbung Deutschland

Wirbt für sich – FAW startet Gattungskampagne

- Der Fachverband Aussenwerbung e.V. (FAW) hat zu Beginn der Woche seine Gattungskampagne gestartet. Mit zunächst vier verschiedenen Motiven deutschlandweit an zehntausenden von hochfrequentierten Standorten im öffentlichen Raum, entlang von Straßen und Plätzen ebenso wie auf U-, S- und Fernbahnhöfen, Flughäfen, in Einkaufszentren und Einzelhandelsketten heißt es nun: „AUSSENWERBUNG TRIFFT. JEDEN.“ Die FAW-Aktion ist nun erstmals vollständig auf sämtlichen klassischen Plakatformaten sowie DooH im öffentlichen Raum präsent. von Thomas Kletschke

FAW-Kampagne 2013: eines der Motive für Großflächen, City-Light-Boards/ Mega Lights (Foto: FAW)

FAW-Kampagne 2013: eines der Motive für Großflächen, City-Light-Boards/ Mega Lights (Foto: FAW)

Aktuell sind es vier Motive und ein Claim – der wohl in weiteren sechs Varianten ergänzt werden könnte. Der zur neuen FAW-Kampagne gehörenden Microsite kann man insgesamt sieben Argumente für Außenmedien entnehmen:

„AUSSENWERBUNG TRIFFT. JEDEN.“, „AUSSENWERBUNG TRIFFT.IMMER“, „AUSSENWERBUNG TRIFFT.ZEITGEIST“, „AUSSENWERBUNG TRIFFT.VIELFÄLTIG“, „AUSSENWERBUNG TRIFFT.SCHNELL“, „AUSSENWERBUNG TRIFFT.PLANBAR“ und „AUSSENWERBUNG TRIFFT.WIRKUNGSVOLL“ lauten die prägnanten Botschaften.

Aktuell sind deutschlandweit erstmals vollständig auf sämtlichen klassischen Plakatformaten sowie DooH im öffentlichen Raum die vier Motive mit dem Claim zu sehen. Digitalen Bildschirme, Riesenposter und LED-Wände sowie mobile Billboards transportierenn die Botschaft des FAW weiter.

Entscheider sollen erleben

Eine CLP-Variante der aktuellen Kampagne (Foto: FAW)

Eine CLP-Variante der aktuellen Kampagne (Foto: FAW)

„Wir wollen die Wahrnehmung unseres Mediums in der Kernzielgruppe Mediaentscheider schärfen. Das gelingt am besten, indem wir ihnen das Potenzial im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen führen und sie die eindringliche Wirkung von Außenwerbung unmittelbar erleben lassen“, umreißt FAW-Präsident Thomas Ruhfus das vorrangige Ziel der Gattungskampagne. In der breiten Bevölkerung werde der Auftritt mit Sicherheit auf große Resonanz stoßen, ergänzt FAW-Geschäftsführer Jochen C. Gutzeit: „Die Kampagnen-begleitende Forschung wird einmal mehr belegen, welche hohen Recognition-Werte gut gemachte Außenwerbung erzielt.“ Die Kampagne verstehe man deshalb auch als „Musterbeispiel“, das den Kunden zeige, wie sie mit exzellenter Kreation und ebenso hochwertiger Planung Bestnoten in der Wirkung erreichen könnten. Die Kampagne soll nach Plänen des Außenwerbeverbands künftig regelmäßig mit weiteren Durchgängen, Medien und Motiven neu und relevant aufgeladen werden.

Für das hohe Niveau der Kampagne hinsichtlich Kreation und Strategie stehen Top-Profis auf Agenturseite. Hier zeichnen der international erfahrene ehemalige Ogilvy Kreations-Geschäftsführer Rob Brünig und sein langjähriger Kreationspartner Dirk Kreckeler mit ihrer gemeinsamen Agentur schoepfung, Düsseldorf, für das gesamte Kampagnenkonzept verantwortlich. Die klare  Ästhetik der von ihnen entwickelten Motive wird maßgeblich von den Bildern Dieter Eikelpoths getragen, einem der weltweit renommiertesten People-Fotografen.

Strategie und  Kreation verantwortet die Agentur schoepfung (Foto: FAW)

Strategie und Kreation verantwortet die Agentur schoepfung (Foto: FAW)

Mediamix entstand unter „echten“ Bedingungen

Die Übersetzung der Kampagnenoptik in Bewegtbild für den Einsatz auf digitalen Out of Home-Medien haben die Film- und Videospezialisten von Brandnew Entertainment, Oberhausen, übernommen. Für Mediaplanung und Aussteuerung der aktuellen Gattungskampagne ist Kinetic Worldwide Germany zuständig. Obwohl Kinetic wie zahlreiche große Out of Home-Mediaagenturen Mitglied im FAW ist, wurde strikt unter „echten“ Bedingungen geplant, selektiert und gebucht, um den Vorbildcharakter für eine große nationale Kampagne auch an dieser Stelle zu unterstützen, betont der FAW.

Film und Plakatmotive finden sich mit zentralen Argumenten für das Medium Aussenwerbung auf der Microsite www.trifft-jeden.de  wieder, die von schoepfung kreiert und von der Düsseldorfer Multimediaagentur wysiwyg umgesetzt wurde. Die sinnvolle Verlängerung der Kampagne ins Internet gehört zu den Grundanforderungen, die der FAW mit dem Gattungsauftritt verknüpft; weitere Bedingungen sind eine langfristig tragfähige Kampagnenidee und deren Funktionieren über die verschiedenen Out of Home-Werbeträger hinweg.

One thought on “Außenwerbung Deutschland: Wirbt für sich – FAW startet Gattungskampagne

  1. TABAKWERBUNG TRIFFT. KINDER.

    Mehr ist dieser aktuellen Werbekampagne eigentlich nicht hinzuzufügen. Auch wenn die Tabakindustrie (und die von ihr bezahlten Werbefirmen) das Gegenteil behaupten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.