invidis Jahreskommentare 2012

Cittadino mit fast 40% Umsatzsteigerung in 2012

- Bei Cittadino startet das Jahr mit positiver Stimmung. Nach fast 40% Umsatzsteigerung in 2012 freut sich Geschäftsführer Franz Josef Medam auf das Jahr 2013: „Neben einer prall gefüllten Software-Roadmap stehen schon neue Vertriebs- und Preismodelle bereit die wir in Kürze launchen werden.“ von Jörg Sailer

Franz Josef Medam, Geschäftsführer, CITTADINO GmbH

Franz Josef Medam, Geschäftsführer, CITTADINO GmbH

Franz Josef Medam, Geschäftsführer, CITTADINO GmbH:

Das Jahr 2013 wird aus Sicht von Cittadino nicht nur ein spannendes Jahr für die DS Branche, sondern auch ein Jahr der gemeinsamen Ernte der Aktivitäten von Cittadino und seinen Channel Partnern. Die Grundlage dieser Zusammenarbeit war in 2012 die Informationsvermittlung, Schulung und Platzierung der Produkte picturemachine fast edit und picturemachine fast edit plus. 39% Umsatzsteigerung in 2012 sind dabei ein deutliches Ergebnis.

Die gemeinsame Umsetzung durch die Distribution zeigt, dass der IT Channel für eine Standardisierung von Produkten im Bereich Digital Signage bereit ist. Durch zahlreiches Feedback und Anregungen konnten wir bei Cittadino, auch mit unseren 20 Jahren Erfahrung, in 2012 noch einiges dazulernen. Genauso wie die Distribution durch uns neue Erfahrungen sammeln konnte. So entstand, über das Channel-Geschäft, zu der langjährigen, erfolgreichen Säule des Projektgeschäfts eine zweite belastbare Plattform.

invidis-jahreskommentare_2012_banner

2013 hat für uns u.a. die Zielsetzung picturemachine fast edit plus dieses Jahr ebenfalls im europäischen Markt zu etablieren. Darüber hinaus werden picturemachine professionell, das Projektgeschäft, unsere Workshop-Kompetenz sowie die umfangreichen Content & Redaktionsangebote auch in 2013 ein fester Bestandteil unseres Portfolios sein. Die Software-Roadmap der letzen 24 Monate war und ist bei Cittadino prall gefüllt. Erstinstallationen der neuen Softwareversion (vollkompatibel zu picturemachine professionell) sind bereits im Test und werden im ersten Quartal des Jahres im Projektgeschäft zum Einsatz kommen. Dazu passend stehen schon neue Vertriebs- und Preismodelle bereit.

Fazit: Cloud, Android, SMIL-Player, HTML5, Interaktivität, Multi-Channel-Fähigkeit, alle diese Schlagwörter müssen heute noch mehr berücksichtigt werden, um im professionellen Marktsegment von Digital Signage Software Bestand zu haben. Der Vorteil der Unabhängigkeit im Bereich Software, Projektgeschäft und Content stärken dabei unsere Position als Full-Service-Anbieter für den Markt der digitalen Out of Home Plattform. Dadurch sind wir und unsere Partner auf die Anforderungen des Marktes bestens vorbereitet.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.