invidis Jahreskommentare 2012

DooH ist ein ideales Ergänzungsmedium

- Bei Goldbach Media sieht man DOOH als ein ideales Ergänzungsmedium zu bestehenden Kampagnen. Durch wiederkehrende Kunden und wachsendes Interesse bei Agenturen sehen die Schweizer einen Trend hin zum medialen Mainstream. von Jörg Sailer

Fredy Grau, Director Business Development, Goldbach Media

Fredy Grau, Director Business Development, Goldbach Media

Fredy Grau, Director Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung Goldbach Media (Switzerland) AG, Präsident IG adscreen:

Durch Konzentration unseres Angebots ist es uns 2012 gelungen, unsere Dienstleistungen weiter zu verbessern. Mit neuen Tools zur Kampagnenauswertung und engerer Zusammenarbeit mit den Netzwerken haben wir die digitale Aussenwerbung kundenfreundlicher und transparenter gestaltet. Gleichzeitig bauen wir das Angebotsportfolio strategisch weiter aus. So bieten wir unseren Kunden den bestmöglichen Zugang zu ihren Zielgruppen.

Das Produkt AdScreen ist einfacher geworden: der Kunde bucht Werbezeit und liefert das zugehörige Werbemittel. Wir konfigurieren das Video, spielen es ein, tracken die Kampagne und liefern eine genaue Auswertung der Performance nach Abschluss der Kampagne. Professionelle Werbekunden erwarten nicht weniger. Diese Qualität der Dienstleistung bauen wir weiter aus. Die Briefings der Kunden werden komplexer entlang der gestiegenen Awareness für die Werbemöglichkeiten im Bereich ‚Digital Out of Home‘ und Kampagnen müssen oft massgeschneidert werden. Dies ist vor allem auch eine Herausforderung an die Content Management Software.

invidis-jahreskommentare_2012_banner

Die Zukunft der Digitalen Werbemedien liegt in der Integration der einzelnen Sparten in eine breite Palette. DOOH ist ein ideales Ergänzungsmedium zu bestehenden Kampagnen und die Werber realisieren das. Wir sind aber noch entfernt vom medialen Mainstream. Wiederkehrende Kunden und wachsendes Interesse bei den Agenturen kündigen eine Wende an.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.