ISE 2013

ISE sichert sich Vertrag bis 2019

- Die ISE 2013 ist offiziell eröffnet und bricht wieder einmal alle Rekorde. Außerdem verlängerten die Organisatoren ihren Vertrag mit dem RAI bis 2019. von Stefanie Schömann-Finck

Großer Andrang vor der Begrüßungs-Videowall bei der ISE 2013

Fast schon ist man daran gewöhnt: Am ersten Tag der ISE vermelden die Veranstalter Rekordzahlen. So auch in diesem Jahr. Insgesamt stellen 894 Unternehmen aus, 2012 waren es 825. Auch in der Fläche ist die Messe gewachsen. Von rund 30.700 im vergangenen Jahr auf nun rund 33.000 Quadratmeter. Genaue Besucherzahlen liegen noch nicht vor, aber die Vorregistrierungen, so die Organisatoren, lassen auch hier auf ein Plus von circa sechs Prozent gegenüber 2012 schließen. Ein großer Treiber sei dabei die Digital-Signage-Branche.

Obwohl die ISE 2013 gerade erst beginnt, blicken die Veranstalter schon weit in die Zukunft. Sie haben den Vertrag mit dem Kongresszentrum RAI bis 2019 verlängert. „Das gibt uns und allen Beteiligten eine große Sicherheit“, sagte ISE-Geschäftsführer Mike Blackman am Dienstag Vormittag. „Das RAI hat in den vergangenen zwei Jahren sehr viel in die Infrastruktur und die Gebäude investiert und ist die erste Wahl für die ISE.“

Der Ort bleibt der selbe, aber die Termine der ISE werden sich künftig ändern. 2014 wird sie Anfang Februar stattfinden, 2015 dann allerdings erst in der zweiten Februarwoche. Das soll Erleichterung für die Aussteller bringen, die im Januar auf Messen in Nordamerika vertreten sind.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.