Airport Media Award 2012

Zwei Jahressiege – Airport München räumt ab

- Bei der Auswertung des Airport Media Award für das abgelaufene Jahr haben es zwei Kampagnen auf das Siegertreppchen geschafft, die am Flughafen München umgesetzt wurden. Den ersten Preis konnte sich der Autovermieter SIXT sichern, der mit einer elf Meter hohen und drei Tonnen schweren Rakete im MAC-Forum für Aufsehen sorgte. Auf Rang zwei landete eine Aktion der Hilfsorganisation SOS Kinderdorf, die mit emotionalen Aufstellern nach Paten für Kinder in der ganzen Welt suchte. von Thomas Kletschke

Am Airport in München wurden zwei Siegerkampagnen ins rechte Licht gesetzt (Foto: Flughafen München GmbH)

Am Airport in München wurden zwei Siegerkampagnen ins rechte Licht gesetzt (Foto: Flughafen München GmbH)

Bereits Anfang 2012 startete Sixt durch – und landete nun auf dem ersten Platz. Die Raketen-Kampagne von Sixt hatte sich schnell als Favorit der hochkarätig besetzen Jury herauskristallisiert.

Airport Media Award Janaur 2012: Sixt lässt Rakete steigen

Airport Media Award Janaur 2012: Sixt lässt Rakete steigen

Dem Gremium, dass die begehrte Preise verteilt, gehörten in diesem Jahr unter anderem Uwe Becker, Mediadirektor DACH bei der Unilever Deutschland und Vorsitzender des OWM (Organisation Werbungtreibender im Markenverband), und Christoph Schmidt, Geschäftsführer und Gesellschafter bei der Jost von Brandis/Weischer. Mediengruppe, an. Die kreative Idee, mit einer überdimensionalen, Nebel ausstoßenden Rakete für die günstigen Tarife von Sixt zu werben („Im All wären wir zwar nicht die Ersten. Aber die Günstigsten“), stammt aus der Feder der 19:13 Werbeagentur aus München.

War ebenfalls in MUC zu sehen - zweitplatzierte Kampagne (Foto: Airport Media Award)

War ebenfalls in MUC zu sehen – zweitplatzierte Kampagne (Foto: Airport Media Award)

Die Hilfsorganisation „SOS Kinderdorf“ konnte ebenfalls überzeugen: mit verschiedenen lebensgroßen Kinderfiguren, die mit Pappschildern mit der Aufschrift „Pate gesucht“ in der Hand auf Patenschaften für bedürftige Kinder aufmerksam machten. Die aufmerksamkeitsstarke Promotion-Aktion der Hilfsorganisation „SOS Kinderdorf“ lief vom 9. Januar bis 8. Februar 2012 am Münchener Flughafen. Hinter der Kreation der zweitplatzierten Kampagne, die schon den Monatssieg Februar 2012 holte, steckt die Münchner Pearls Group GmbH.

Platz drei für den Flughafen Bremen

Platz drei für den Flughafen Bremen

Bronze ging an die Kampagne zur Eröffnung des McDonald’s am Bremer Flughafen. Ein mit einer Weste des Flughafens Bremen bekleideter Follow-Me-Fahrer schreibt mit Leuchtstäben das bekannte gelbe „M“-Symbol von McDonald’s in den Nachthimmel. Damit ging der dritte Platz erstmals nach Bremen.

Parallel zur Juryentscheidung gab es auch ein Publikumsvoting. Hier ebenfalls auf den vorderen Plätzen: Sixt mit den den Motiven „Pferde stärken“ sowie der Sixt-Rakete. Auf dem dritten Platz landete das Motiv „GE GEsture Technology – Windkraft zum Anfassen“.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.