Relaunch

AOPEN expandiert global – und hübscht sich optisch auf

- Mit neuem Logo und Claim sowie einem neuen Schriftzug in Versalien ist AOPEN in den März gestartet. Alles soll größer werden – Marktstellung und nun auch der Markenname, der bisher Aopen geschrieben wurde. Beim umfassenden Relaunch hat man sich auch Inspiration aus dem Reich der Mitte geholt. von Thomas Kletschke

AOPEN: Neues Logo samt Claim (Foto: AOPEN)

AOPEN: Neues Logo samt Claim (Foto: AOPEN)

Die Farbe Orange ersetzt das bisher in Rot und Blau gehaltene Logo. Oranges stehe in der chinesischen Kultur für Energie, Veränderung, Enthusiasmus und Freundlichkeit, meint Chefdesigner Carl Thompson von der australischen Designschmiede RED DESIGN GROUP, die für die neue CI verantwortlich zeichnet.

Für den Auftraggeber sollte mehr als ein bloßer Relaunch herauskommen: AOPEN will weltweit zur Nummer 1 im global weiterhin stark wachsenden Digital Signage-Markt werden. Mit DS soll nach Berechnungen von IMS Research weltweit 7 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden – was einem Anstieg von 40% im Gesamtmarkt entspräche. Davon will sich Bernie Tsai – CEO und President von AOPEN – einen gehörigen Teil abschneiden.

Neues und altes Signet im Vergleich(Foto: AOPEN)

Neues und altes Signet im Vergleich(Foto: AOPEN)

Als echte globale Firma wolle man den Kunden signalisieren, dass AOPEN für Innovation, Offenheit und Partnerschaft stehe, so Tsai. Durch die OpenService-Initiative wolle man weiter mit anderen Marktteilnehmern kooperieren und DS noch einfacher für die Kunden gestalten. Immer in Bewegung bleiben – das war auch das Motto bei der Schaffung des Piktogramms, dass samt Schriftzug und dem Claim „Bright Ideas Connected“ das Logo bildet. Das Logo wurde zuerst als animierte Grafik entworfen – die dann eingefroren wurde.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.