Schweizer Werbemarkt

Index für Januar 2013 – GEMI bescheinigt Screens gute Noten

- Der Goldbach Electronic Media Index (GEMI) für den Januar 2013 zeigt, dass sich Screens im eidgenössischen Markt weiter etablieren. Erwartungsgemäß liegt AdScreen wieder deutlich vorne – und legt wohl weiter deutlich zu. von Thomas Kletschke

AdScreen und Co. - der Markttrend auf 1 Jahr (Grafik: Goldbach Media)

AdScreen und Co. – der Markttrend auf 1 Jahr (Grafik: Goldbach Media)

AdScreen schloss das für das Medium insgesamt positive Jahr 2012 mit einem deutlichen Signal von 643 Indexpunkten und legte damit zum Schluss nochmal eindrücklich um 20 Punkte zu. Der leichte Rückgang zu Jahresbeginn ist somit keineswegs als Abwärtstrend zu werten, sondern eher ein Indiz dafür, dass sich die Werbescreens 640 (643) immer stärker etablieren. Fredy Grau, Meister von Digital out of Home von Goldbach Media bestätigt: „Der kontinuierliche Ausbau der digitalen Screens wird von immer mehr Kunden genutzt.“

Ebenfalls ein starkes Jahr konnte aber auch TV verzeichnen: Im Vorjahr mit 593 Indexpunkten gestartet, kann TV nun einen Index von 621 Punkten ausweisen und unterstreicht damit den hohen Abschlusswert vom Dezember 2012 auf gleicher Höhe. Auch Radio weist mit weiterhin 417 Indexpunkten einen stabilen Wert aus. Teletext büsst mit 80 (81) einen Indexpunkt ein, Internet hingegen schliesst mit 637 (633) wieder an die Werte der Herbstmonate auf.

Der Schweizer Gesamtmarkt und die elektronischen Medien insgesamt präsentieren sich stabil: Die elektronischen Medien präsentieren sich trotz leicht sinkendem Gesamtmarkt mit 232 (233) weiterhin stabil und erhöhen im Vergleich zum Vorjahreswert um 20 Indexpunkte 619 (599).

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.