Airport Media Award 2013

Audi quattro fährt im Februar am Airport München auf Platz 1

- Am Münchner Flughafen hat die Audi-Kampagne für den neuen quattro die Jury der Initiative Airport Media (IAM) überzeugt. Das Mega-Plakat in Cinemascope-Optik am Terminal 2 breitet sich auf 3.000 m² aus. Der abgebildete Audi Q3 auf seiner Spritztour durch eine verschneite Winterlandschaft passt zum Claim „Willkommen im Land des quattro“. von Thomas Kletschke

Plakat in München - Teil der weltweiten Audi-Kampagne „Welcome to the land of quattro“ (Foto: Initiative Airport Media)

Plakat in München – Teil der weltweiten Audi-Kampagne „Welcome to the land of quattro“ (Foto: Initiative Airport Media)

Im Monat Februar war die Kampagne für Juror Nils Raether preiswürdig: „Das übergroße Werbebanner fällt nicht nur dem Consumer ins Auge. Mit dem traditionellen quattro-Touch spiegelt es bei klaren winterlichen Wetterverhältnissen alles wider, was Audi mit den Attributen Schnee, Bergen und Spaß seit Jahrzehnten vermittelt.“ Für Raether – General Manager der NR Service- und Handelsgesellschaft mbH – ist der Airport MUC passend für die „land of quattro“-Kampagne gewählt.

Das Branding am Münchener Airport ist Teil der weltweiten Audi-Kampagne „Welcome to the land of quattro“. Die Inszenierung findet ihre prominente Fortführung im Munich Airport Center: Auf dem dortigen Meta Twist Tower zeigt die Automobilmarke den die Kampagne begleitenden Spot.

Breitwand-Motiv - 3.000 Quadratmeter Quattro (Foto: Initiative Airport Media)

Breitwand-Motiv – 3.000 Quadratmeter Quattro (Foto: Initiative Airport Media)

Um das Gefühl des Live-Erlebens zu steigern und die Dynamik des Audi Q3 zu unterstreichen, setzt die Marke auf Profisport: Die Flughafengäste konnten in einer Live-Übertragung die Ski-Weltmeisterschaft in Schladming mit Audi als Presentingpartner verfolgen. Das Ergebnis: Eine gelungene Kombination dreier Tools, die für maximale Präsenz und Nachhaltigkeit sorgt. Die Kampagne lief vom 1. Februar bis 31. März 2013. Für die Umsetzung zeichnet die Agentur thjink Berlin verantwortlich.

Publikumsvoting zu Gunsten von Tipp-Ex

Die Teilnehmer des Public Votings setzen ebenfalls auf Größe und klare Botschaften – ihr Favorit ist jedoch die Aktion von BIC Deutschland GmbH & Co. OHG für Tipp-Ex am Frankfurt Airport. Mit viel Wortwitz und Humor präsentiert das Unternehmen auf einem KingSize-Banner die Vorzüge des Korrekturrollers „Tipp-Ex easy correct“, der über zwei Meter mehr Bandlänge verfügt als vergleichbare Produkte. Dazu wandelt es bekannte Redewendungen rund um das Thema Länge ab: So wird aus dem Spruch „Es kommt nicht auf die Länge an“ durch die Korrektur mit Tipp-Ex im Handumdrehen „Es kommt doch auf die Länge an“. Die Endlosschleife des ursprünglichen Satzes als Hintergrund und das Produkt-Logo runden das Motiv in den typischen Tipp-Ex Farben Blau, Rot und Weiß ab.

Agenturen und Werbetreibende können kreative Kampagnen hier einreichen. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats. Für den März ist dies der 30. April 2013. Über die Kampagnen im Public Voting kann nach Ende der Einreichungsfrist ebenfalls online abgestimmt werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.