Digital Signage Informationssystem

Flughafen München testet InfoGates in Einkaufszentren

- Am Flughafen München sind die Informationssysteme schon seit Februar 2011 im Einsatz und haben sich dort erfolgreich bewährt, nun testet man die InfoGates auch in Einkaufszentren in Hamburg und Essen. von Jörg Sailer

FMG testet InfoGates in Einkaufszentren

FMG testet InfoGates in Einkaufszentren

Am Flughafen München sind zwei InfoGate-Varianten im Einsatz. Zum einen gibt es an 27 Standorten Systeme, bei denen der Gast per Touchscreen Informationen anfordern kann: zum Beispiel der kürzeste Weg zum Gate und die dafür benötigte Zeit. Bei der zweiten Variante, den sogenannten Countern, werden die Fluggäste über Live-Videokonferenzen mit Mitarbeitern im Call Center verbunden. An diesen zwölf InfoGates sehen sich beide Gesprächspartner in Lebensgröße und in Echtzeit auf den Displays.

Das Counter-System steht jetzt auch in den beiden neuen Einkaufszentren „Limbecker Platz“ in Essen und im „Alstertal-Einkaufszentrum“ in Hamburg zur Verfügung. Mitarbeiter der ECE in Essen helfen den Kunden mit Informationen zu Produkten, dem Standort von Geschäften oder den Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen. Damit startet die FMG-Tochterfirma InfoGate Information Systems GmbH, die die InfoGates entwickelt und vermarktet, erstmalig ein Pilotprojekt außerhalb des Münchner Flughafens.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.