Software

Alles auf eine Karte – BVB verpflichtet kompas

- Gerade erst hat Borussia Dortmund in der Champions League gegen Malaga gepunktet. „Wir haben alles auf eine Karte gesetzt“, sagte Trainer Jürgen Klopp dazu. Jetzt setzen die Borussen auch bei Digital Signage-Software auf eine Karte – die allerdings aus der Domstadt kommt. Ab sofort kommt beim BVB die dimedis-Lösung kompas im Stadion sowie im Shop zum Einsatz. von Thomas Kletschke

kompas im Einsatz beim Bundesligisten: Fan-Shop von Borussia Dortmund (Foto: dimedis)

kompas im Einsatz beim Bundesligisten: Fan-Shop von Borussia Dortmund (Foto: dimedis)

Ab sofort setzt der Bundesliga-Spitzenverein und mehrfache Fußballmeister Borussia Dortmund auf die Digital Signage-Software kompas des Kölner Anbieters dimedis. Der Bundesligist BVB nutzt kompas für seine Stadionführungen und hat dafür im gesamten Stadion 20 Displays aufgebaut. Per Fernbedienung lassen sich Inhalte steuern und neben Digital Signage-Schleifen auch individuelle Präsentationen zeigen.

Aktuell sind 20 Displays beim BVB im Einsatz - Fans beim Stadionrundgang (Foto: dimedis)

Aktuell sind 20 Displays beim BVB im Einsatz – Fans beim Stadionrundgang (Foto: dimedis)

Zudem nutzt der BVB das Digital Signage-System von kompas auch in seinem Fan-Shop am Stadion, um Angebote zu präsentieren. Der börsennotierte Fußballverein kann dadurch eine emotionalere Ansprache von Fans und Besuchern planen und Videos sowie Fotos neben dynamischen Inhalten wie Twitter, Wetter und Abfahrtspläne zeigen.

Die Kooperation zwischen den Dortmundern und der Kölner Company wird ausgebaut. Weitere kompas Digital Signage-Systeme sind im Stadion und im Hospitability-Bereich geplant. Intuitive Benutzbarkeit und Zugang über Webbrowser war einer der Gründe für die Wahl des Systems durch den BVB.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.