City Light Boards

Doppelt hält besser – Wall AG erweitert digitale CLBs

- Außenwerber Wall AG rüstet seine digitalen City Light Boards (DCLB) in Berlin um. Die bisher einseitig mit einer digitalen Werbefläche ausgestatteten Anlagen werden mehrheitlich durch doppelseitige Versionen ersetzt. von Thomas Kletschke

An der Urania, Berlin - Hier kann künftig auch doppelseitig geworben werden (Foto: Wall AG)

An der Urania, Berlin – Hier kann künftig auch doppelseitig geworben werden (Foto: Wall AG)

In Kürze sind die Werbebotschaften also aus beiden Fahrtrichtungen auf dem Werbeträger sichtbar. Im Zuge des Aufbaus der zweiseitigen DCLB-Anlagen steigert Wall zeitgleich die Leistungsfähigkeit seiner digitalen Großflächen: Alle DCLBs verfügen dann über neue LED-Screens mit 8mm, statt zuvor 10mm, Pixel Pitch. Die Werbebotschaften und -motive werden dank der neuen, höheren Auflösung in noch nie dagewesener Bild- und Lesequalität auf den Werbeflächen präsentiert. Das DCLB-Netz in der deutschen Hauptstadt kann in Vollbelegung mit insgesamt 36 Werbeflächen oder in Teilbelegung mit 18 Flächen gebucht werden.

Neue DCLBs auch in Nürnberg, Düsseldorf, Frankfurt

Auch außerhalb Berlins geht der Ausbau des digitalen Großflächenangebots voran: Am Nürnberger Flughafen sind ab sofort zwei normale DCLB-Anlagen buchbar, ein einseitiges sowie ein doppelseitiges Modell. Diese werden über WallDecaux Premium Outdoor Sales als auch direkt über die Stadtreklame Nürnberg vermarktet. Bis Ende 2013 wird die Wall AG darüber hinaus drei weitere DCLB-Anlagen am Düsseldorfer Flughafen errichten.

Für den neuen, einzigartigen LED Motion Drive, bestehend aus fünf LED-Großflächen entlang der Terminal 1-Vorfahrt an Deutschlands größtem Flughafen Frankfurt am Main, fungiert die Wall AG zudem als Technologie-Dienstleister. Die Vermarktung dieser Werbeflächen erfolgt dabei ausschließlich über den zuständigen Vermarkter Media Frankfurt.

In der Erneuerungsmaßnahme will man auch einen Beweis für die eigene Innovationskraft. „Die DCLBs unseres Unternehmens waren 2011 die ersten digitalen Werbeanlagen auf öffentlichem Grund. Wir sind stolz, dass wir heute mit dem Ausbau dieses einmaligen, digitalen Premium-Angebots beginnen und unseren Kunden in Kürze eine noch bessere Präsentationsmöglichkeit für ihre Werbebotschaften bieten können“, sagt Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.