FAW-Studie

Werbung erreicht junge Zielgruppen in den Öffis

- Der Verband FAW und PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung haben in einer Studie nachgewiesen, wie gut Werbungtreibende jüngere Zielgruppen an und in öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können. von Thomas Kletschke

In und an Verkehrsmedien sowie an den Haltestellen ist die Aufmerksamkeit junger Zielgruppen groß (Foto: Ströer)

In und an Verkehrsmedien sowie an den Haltestellen ist die Aufmerksamkeit junger Zielgruppen groß (Foto: Ströer)

Das Warten auf Bus oder Bahn an der Haltestelle ist werberelevante Zeit: In einer aktuellen Trendumfrage, die in den Kalenderwochen 12 und 13/ 2013 bestätigen rund 70% der Befragten, dass sie die Werbung auf öffentlichen Verkehrsmitteln in dieser Situation wahrnehmen. Auch beim Sitzen in Bus, Bahn oder Zug und beim Vorbeigehen als Fußgänger lässt sich die Mehrzahl der Probanden gut mit diesen Werbeformen ansprechen, die sie überwiegend als „informativ“ empfinden.

Dabei werden vor allem Außengestaltungen an Bussen bemerkt, mit fast 80% aller Nennungen. Innenwerbung in Bussen ist jedem Zweiten schon einmal aufgefallen. In der Gruppe der 18 bis 30-Jährigen liegen die Werte zum Teil deutlich höher: Bus-Innenwerbung wird hier etwa von 65% wahrgenommen. Damit unterstreicht die aktuelle Trendumfrage damit die hohe Affinität von jüngeren Zielgruppen zur Kommunikation im öffentlichen Raum.

Kontakt mehrmals wöchentlich

Dies gilt in besonderem Maße für öffentliche Verkehrsmittel, die eng mit der Mobilität von jungen Erwachsenen verknüpft sind. So sehen oder nutzen rund 50% der insgesamt knapp 400 befragten Personen Busse, Bahnen, U- und S-Bahnen oder Züge mindestens mehrmals pro Woche. Bei den 18- bis 30-Jährigen liegt dieser Wert mit fast 70% signifikant höher, allein 47% von ihnen sind „täglich“ oder sogar „mehrmals täglich“ in Kontakt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben der Fachverband Aussenwerbung e.V. (FAW), Frankfurt, und die PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung, Baden-Baden, eine wichtige Mediengruppe der Aussenwerbung in den Mittelpunkt einer Kurzstudie gestellt: Die „Wahrnehmung von Werbung auf und in öffentlichen Verkehrsmitteln“ war Ende März Teil einer Online-Mehrthemenbefragung, die mafo.de bei 372 Personen in Deutschland durchgeführt hat.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.