NuBON-App

Wöhrl, Deichmann und Görtz setzen auf digitale Kassenbons

- Zu Jahresbeginn gestartet – und seit Mitte Juni 2013 die ersten großen Händler, die auf das System setzen. NuBON bietet eine App, die den Kunden digitale Bons aufs Smartphone ausspielt, als digitale Kundenkarte dient und ab 2014 auch Mobile Payment und Mobile Couponing einbezieht. von Thomas Kletschke

Mit dem eingescannten Code wird an der PoS-Kasse ein digitaler Bon erstellt und aufs Smartphone geschickt (Foto: NuBON)

Mit dem eingescannten Code wird an der PoS-Kasse ein digitaler Bon erstellt und aufs Smartphone geschickt (Foto: NuBON)

Big Data, Multichannel und Digitalisierung sind die auch im Einzelhandel große Trends. NuBON bietet Händlern die Möglichkeit, ihre bereits existierende Kundenkarte digital auf der NuBON App zu nutzen oder unterstützt die einfache und günstige Neueinführung eines digitalen Kartenprogramms. Eine Kooperation mit der Strategieberatung Roland Berger zur Einführung von NuBON in Handelsketten besteht ebenfalls. Als Ausgründung der Hamburger ETHALON GmbH gegründet, hat NuBON auch Handelsschwergewichte überzeugt: die Otto Group ist inzwischen durch eine Beeteiligung zum Mehrheitseigner geworden.

Der Einsatz ist für Endkunden einfach gestaltet (Grafik: NuBON)

Der Einsatz ist für Endkunden einfach gestaltet (Grafik: NuBON)

„Strategisch ideal“ – Otto Group ist Mehrheitseigner

Die neue Plattform NuBON passe mit ihren Couponing-, Loyalty-Services und dem digitalen Kassenbon in nur einer App ideal zu den strategischen Initiativen der Otto Group, mehr in Multichannel-nahe Dienstleistungen zu investieren, begründete der Versand-Riese den Schritt. Zudem gebe es eine hohe operative und strategische Passfähigkeit zum Multichannel Payment-Produkt Yapital.

Aktuelle Einzelhandelspartner, die auf NuBON setzen (Grafik: NuBON)

Einzelhändler, die auf NuBON setzen (Grafik: NuBON)

Mit solchen starken Partnern waren auch schnell andere Unternehmen überzeugt. So führte gerade erst Schuhändler Görtz den digitalen Kassenbon ein. In allen 170 Fillialen der Kette können die Kunden ihren Bon direkt aufs Smartphone erhalten.

Ebenfalls ein interessantes Feature: ältere Kassenbons können ebenfalls verfügbar gemacht werden. Ein Segen für manchen Kunden; denn wenn man genau den einen Bon sucht, dann ist er meist verschollen – oder das Papier ausgeblichen. Auch Deichmann, ROLAND-Schuhe und der Modehändler Görtz setzen auf die neue App. Im März 2013 wurde die App im Rahmen der EuroCIS mit dem Preis „Top Produkt Handel 2013“ in Gold ausgezeichnet.

Spätestens für das kommende Jahr haben sich die Hamburger die Services Mobile Couponing und Mobile Payment vorgenommen, die dann zur Verfügung stehen sollen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.