Sponsoring

Samsung und Mitsubishi Electric unterstützen „WorldSkills 2013“

- Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs präsentiert ein Unternehmen die WM der Berufe: Samsung wird Overall Event Presenter der „WorldSkills Leipzig 2013“. Ein weiteres Branchen-unternehmen sponsert die „WM der Berufe“ ebenfalls: Mitsubishi Electric. von Thomas Kletschke

World Skills in London 2011 - Abschlussfeier (Foto: worldskillsleipzig2013.com)

World Skills in London 2011 – Abschlussfeier (Foto: worldskillsleipzig2013.com)

Berufliche Bildung auf internationalem Niveau und erstmals seit 40 Jahren wieder in Deutschland: Vom 2. bis 7. Juli 2013 treten bei den WorldSkills Leipzig die besten Fachkräfte der Welt an, um sich in den verschiedensten Berufsdisziplinen zu messen – vom Friseur bis zum Webdesigner. Neben einer beträchtlichen finanziellen Unterstützung stellt Samsung auch zahlreiche elektronische Geräte für die Durchführung der Wettbewerbe zur Verfügung, darunter Displays, Drucker, Telefone oder Kühlschränke.

Alle zwei Jahre kämpfen junge Nachwuchstalente aus bis zu 67 Ländern und Regionen um die begehrten Weltmeistertitel. Seit Jahrzehnten werden hier Fachleute aus Berufsbildung, Politik und Wirtschaft weltweit vernetzt, um so die Standards der beruflichen Ausbildung weiter zu verbessern. Auch Mitsubishi Electric fördert den Nachwuchs und sponsert zwei „Skills“ bei den WorldSkills Leipzig 2013: „Mechatronik“ sowie „Kälte- und Klimatechnik“.

Alle 46 Disziplinen finden gleichzeitig über vier Tage statt – in diesem Jahr auf dem Gelände der Leipziger Messe. In einigen Berufen müssen die Teilnehmer eine Gesamtaufgabe lösen, die bereits im Vorfeld bekannt ist. So bauen die Maurer nach präzisen Vorgaben Modelle des Brandenburger Tors, die Fliesenleger fliesen unter anderem eine Wand mit den Umrissen der Bundesrepublik Deutschland in Schwarz-Rot-Gelb, die Metallbauer fertigen ein komplexes Maschinengehäuse.

In anderen Disziplinen sind die Wettbewerbsaufgaben modular aufgebaut. Hier erfahren die Teilnehmer erst unmittelbar vor Beginn des Wettbewerbs ihre Testprojekte. So lösen zum Beispiel die Mechatroniker Aufgaben aus der Automatisierung, in denen Analyse-, Problemlösungs- und Optimierungskompetenzen gefragt sind.

Studierende und Auszubildende der Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und Auszubildende der Fernsehakademie Mitteldeutschland (FAM) produzieren im Rahmen der praxisnahen Ausbildung während der WorldSkills Leipzig 2013 ein umfangreiches Fernsehprogramm. Rund 50 Studierende und Auszubildende der HTWK Leipzig werden als Redakteure, Producer, Kameraleute und Cutter während der Berufe-WM rund 60 Videoclips drehen, die alle 46 vertretenen Berufe und die über 50 teilnehmenden Nationen widerspiegeln. Die Videos werden im WorldSkills-Kanal bei Youtube.com zu sehen sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.