Airports

Abu Dhabi Airports – ab August 2013 Werberechte für JCDecaux

- Exklusiver Deal zwischen der Abu Dhabi Airports Company (ADAC) und dem französischen Konzern: Ab August 2013 erhält JCDecaux exklusive 10 Jahres-Werberechte an 3 Flughäfen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. von Thomas Kletschke

International Airport ist einer der 3 Airports, an denen JCDecaux ab August 2013 exklusive Werberechte erworben hat (Foto: Abu Dhabi Airports Company)

Der Abu Dhabi International Airport ist einer der 3 Airports, an denen JCDecaux ab August 2013 exklusive Werberechte erworben hat (Foto: Abu Dhabi Airports Company)

Damit hat sich der französische Außenwerbekonzern jetzt am Abu Dhabi International Airport, am Al Bateen Executive Airport – dem einzigen Flughafen für Privatjets im Nahen Osten und Nordafrika (der MENA-Region) – sowie am Al Ain International Airport die exklusiven Werberechte gesichert.

Renoviertes Terminal 1 am Abu Dhabi International Airport (Foto: ADAC)

Renoviertes Terminal 1 am Abu Dhabi International Airport (Foto: ADAC)

Der Abu Dhabi International Airport ist einer der am schnellsten wachsenden Flughäfen der Region, der in den letzten fünf Jahren eine jährliche Steigerung des Passagieraufkommens im zweistelligen Bereich verzeichnete. 2012 wurden 14,7 Millionen Passagiere abgefertigt, was einem Wachstum von 18,9% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für 2013 wird mit etwa 16,5 Millionen Fluggästen gerechnet. Der Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-CEO von JCDecaux: von Skytrax als ‚Best Airport in the Middle East’ ausgezeichnete Abu Dhabi International Airport ist Basis von Etihad Airways, der nationalen Fluglinie der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

Drehkreuz in VAE und Heimatbasis von Etihad

Seit mittlerweile 30 Jahren ist er der internationale Flughafen der Hauptstadt Abu Dhabi und bietet Reisenden Serviceleistungen auf Weltniveau und eine Flughafeninfrastruktur auf dem neusten Stand der Technik. Durch den Vertragsschluss baut JCDecaux seine Position als führendes Außenwerbe-unternehmen im Nahen Osten weiter aus. Als Partner von 31 Flughäfen in dieser schnell wachsenden Region bietet JCDecaux Markenartiklern und Werbeagenturen ein Premium-Werbenetz, das ein hochkarätiges Publikum von mehr als 150 Millionen Passagieren jährlich und damit beinahe zwei Drittel des gesamten Fluggastaufkommens auf der arabischen Halbinsel erreicht.

Am Al Bateen Executive Airport werden Privatflüge in die Region MENA abgewickelt (Foto: ADAC)

Am Al Bateen Executive Airport werden Privatflüge in die Region MENA abgewickelt (Foto: ADAC)

An den VAE-Airports möchte man verstärkt Angebote für internationale Werbungtreibende bieten. „Der Abu Dhabi International Airport ist ein idealer Standort für innovative und interaktive Werbekampagnen, die den Flughafen für Passagiere attraktiver machen und Werbekunden und ihren Marken eine starke Präsenz verschaffen. Neue und qualitativ herausragende Serviceangebote zu schaffen gehört zu unseren obersten Prioritäten als Flughafenbetreiber“, sagt Mohammed Al Bulooki, Chief Commercial Officer der ADAC.

Auch für den weltweit größten Außenßenwerber bedeutet der Vertragsabschluss einen willkommenen Zuwachs im Portfolio. „Dieser Vertragsschluss entspricht dabei unserer bisher exklusiv auf organisches Wachstum ausgerichteten Strategie“, sagt Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-CEO von JCDecaux.

Die Abu Dhabi Airports Company wurde im März 2006 gegründet, um die Entwicklung der Flughafeninfrastruktur in den Vereinigten Arabischen Emiraten voranzutreiben. Heute besitzt und betreibt die ADAC fünf Flughäfen und zwei Check-in- Bereiche.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.